Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Erlend Viken Trio
(Genre »Folk«, Land »Norwegen«)

 

Frie Tøyler
(2014, Heilo/Grappa LC 12661)

Mit Aslak Brimi hat er diverse Preise gewonnen, auch bei uns kam ihre Duo-CD sehr gut an. Nun hat der Violinist ein neues Trio gegründet, das man getrost als »Power Trio« der norwegischen Folk-Szene bezeichnen kann. Mit Juhani Silvola hat Viken nämlich einen Gitarristen, der mit der akustischen schon kräftig tönt, sich aber vor allem nicht scheut, auch die elektrische Gitarre einzusetzen. Beide spielen übrigens zusammen in der »Earlybird Stringband« Bluegrass - das hört man. Dritter im Bunde ist der Cellist Jonas Bleckman, auch er ein Virtuose und Klangästhet.

Nur wenige Traditionals schafften es auf diese CD, kein Wunder bei den kompositorischen Fähigkeiten Vikens. Dieser steht zwar auf volksmusikalischen Füßen, Kopf und Herz sammeln aber Inspiration von überall her. Überraschend gut passt seine norwegische Fiedel zu den Americana-ähnlichen Sounds von Silvola: Das lange »Etterdagen« steht dafür exemplarisch. Und nochmal Silvola: er kombiniert das überlieferte »Far Verden, Farvel« mit seiner Komposition »Högsäter« und lässt seine Gitarre prächtig klingen – als würde Bill Frisell den »Dead Man«-Soundtrack von Neil Young spielen. Das Trio besticht gerade in den längeren Stücken mit Improvisationen: Erlend Viken zeigt, wie modern und spannend neuer norwegischer Folk sein kann. (tjk)



Siehe auch:
Aslak O. Brimi & Erlend Viken
Juhani Silvola
Silvola & Summers

Erlend Viken: Frie Tøyler



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel