Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Veronica Mortensen
(Genre »Jazz«, Land »Dänemark«)

 

Pieces In A Puzzle
(2004, Sundance/Sunny Moon SU 9054-2)

Der Titel kündigt es schon an: Um Puzzlestücke geht es; darum, am Ende ein Gesamtbild herzustellen und mit Lust und Laune zu rätseln, wie die einzelnen Teile zusammenpassen mögen. Als da wären: solider Jazz, hippeliger Trip Hop, leichtläufiger Pop und eine sehr prägnante Stimme, die sich nichts aus der Hand nehmen lässt.

Dabei greift Veronica Mortensen in ihren Kompositionen immer wieder auf den typischen Jazz dänischer Prägung mit seiner tiefen Verwurzelung im Bigbandsound auf – auch wenn kein einziges Bigband-Stück dabei ist. Vielmehr ist dieser Sound als Grundströmung immer vorhanden – Resultat auch der Verankerung der Sängerin in der dänischen Jazzszene von e.g. Sebastian über Thomas Helmig bis zur Klüvers Big Band. Eine schöne, eine gediegene Produktion, die allen gefallen dürfte, die sich aktuellen Trends im Jazz weder verschließen, aber auch nicht jeden Umweg mitmachen möchten. (frk)



Siehe auch:
Niels HP
The Best Of Stunt Records Vol. 12

Veronica Mortensen: Pieces In A Puzzle

Offizielle Website

Offizielle Website      www.veronica.dk

   

I'm The Girl
(2010, Stunt/Sunny Moon STUCD 10012)

»Chuck E.‘s In Love« von Rickie Lee Jones zu covern, obendrein mit Big Band – das muss man sich erst mal trauen, lebt doch dieser Jahrhundert-Song auch davon, dass er eher frei und unsauber gesungen und gespielt wird. Veronica Mortensen selbst kommt damit weit besser klar als Klüvers Big Band.

Letztere hat sich zwar sinnvoll mit Dennis Mackrel (dr) und Dave Samuels (vib, marimba) verstärkt und tankt sich wacker durch das Programm mit der Starsängerin, die ein paar eigene Stücke und Covers von Stevie Wonder und anderen mitbrachte. Schon bald wird aber klar, dass Klüvers Big Band nicht zu den ersten Adressen dieses Genres zählt und dass Veronica Mortensen vor bzw. mit einer kleineren Besetzung wesentlich besser aufgehoben ist. (tjk)

   

Happiness ... Is Not Included
(2007, Stunt/Sunny Moon STUCD07052)

Dem Titel kann man erfreut widersprechen! Stimmlich hat sie’s sowieso, an Ausstrahlung mangelt es ihr auch nicht. Wenn sich Veronica Mortensen dann auch noch auf ihre Kernkompetenz besinnt, sprich: schnörkellosen Vocal-Jazz mit nicht allzu vielen Begleitern, dann ist Meckern fehl am Platz.

Schon »Beyond The Rainbow«, eine von vielen Eigenkompositionen, lässt aufhorchen; das peppige »Waiting For The Daylight« überzeugt ebenso wie Tom Waits‘ herrlich brüchige Ballade »Broken Bicycles«. Sehr gelungen ist das Beatles-Cover »In My Life« nur mit Lennart Ginman am Bass, der ansonsten mit Drummer Jeppe Gram eine aufmerksame Rhythmusgruppe bildet. Instrumentale Soli kommen vom Pianisten Mads Bærentzen und dem Trompeter Jesper Riis. Mit diesen Top-Musikern und einer formidablen Sängerin Veronica Mortensen ist »Happiness included«. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel