Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Vita Bergen
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

Disconnection
(2016, Glitterhouse/Indigo GRCD868)

Bei Vita Bergen handelt es sich nicht, wie viele zu vermuten geneigt sind, um eine Band aus dem westnorwegischen Bergen, sondern um eine schwedische Truppe aus Göteborg namens »Weiße Berge«. Und die legt im ersten Stück deftig los mit Post-Punk mit bretternden Gitarren und dunkler Stimme. Heißt dann sogar noch »In The City«, kaum zwei Minuten kurz. Kennt man, klar, ist frech, aber trotzdem gut. Track 2, das Titelstück, ist stilistisch ganz anders, ein düsterer Synthpopsong in bester New-Wave-Tradition, hat man auch schon haargenau so gehört, nur wo war das noch gleich? Egal. Gute Nummer.

Und das Raten geht weiter. »Curtains« – sind das nicht U2 zirka »Unforgettable Fire«? Vor allem die Stimme erinnert plötzlich stark an Bono. Der Sound von Vita Bergen hat aber auch echt was von Arcade Fire, wie im vierten Song, »Replace«, gleich noch deutlicher wird, dann sind auch die Postpunk-Gitarren wieder da. Schön. Und so geht's in der zweiten Hälfte der mit acht Stücken keine halbe Stunde kurzen CD gerade weiter. Waterboys? Modern English? Editors? A Flock of Seagulls? MGMT? The Jesus and Mary Chain? Nicht die schlechtesten Ideengeber. Tolle Platte, freches Debüt, wenn auch ein wenig heterogen ausgefallen. Weiter so. Aber vielleicht noch mehr Mut zum Eigenen...? (ijb)

 Vita Bergen: Disconnection

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.vitabergen.se



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel