Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Dub Sweden
(Genre »Beats«, Land »Schweden«)

 

Done With Loveless Days
(2006, Making Babies Records/Playground Baby 002)

Das Wappentier von Dub Sweden ist der Kolibri, und dies völlig zurecht: Denn so wie dieser kleine, buntscheckige Vogel Stunde um Stunde Höchstleistungen in Sachen Vorwärts-, Rückwärts- und Seitwärtsfliegen sowie auf der Stelle schweben bietet, so ist auch die Musik des Sextetts angelegt. Auch vor »DONE WITH LOVELESS DAYS« müsste man wieder ehrfurchtsvoll in die Knie gehen, weil es so überaus tanzbar angelegt ist.

Und auch diesmal wechseln sich Anna Wilson (eher hell) und Johan Wallnäs (eher dunkel) beständig beim Singen ab, so dass man ihrer nicht überdrüssig wird. Auch diesmal brillieren sie mit hübschen Dub-Schnipseln, feinsinnigen Orgelpartien und druckvoll gesetzten Bläsersätzen. Und auch diesmal sind ihre Songs kompliziert genug angelegt, um nicht irgendwann in schnöden Schwedenpop abzugleiten. Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, tänzelt auch Königin Sylvia ausgelassen zu »We're So Loud«, wenn sie in ihren Gemächern den Staubwedel schwingt. Und zu »Secretly In Love« und zu »The Streets Are Rerouted« und zu ... (frk)

 Dub Sweden: Done With Loveless Days

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.dubsweden.com

   

Welcome To Our World
(2003, Silence Records/Warner SRSCD 4762)

Die Fähre verpasst? Die Schlittenhunde weggelaufen? Den Schlüssel zum Wohnmobil abgebrochen? Macht nichts: den CD-Player ausgepackt, die Kopfhörer aufgesetzt, und los geht's mit dem ersten von zehn wunderbaren Popsongs, für die u.a. Pontus Carlsson an der Echobox, Camille Hakansson an den Turntables und Anna Wilsons Gesang verantwortlich zeichnen.

Wundersame Orgelpartien treffen auf kraftvolle Bläsersätze und knackige Choreinlagen. Alles getränkt von einer Prise Ska, einer Dosis Brazz und geerdet durch eine Handbreit Reggae; dazu schön gedubbt und druckvoll vorgetragen – so schlimm kann nichts sein, als dass Dub Sweden mit ihrer Guten-Laune-Musik nicht darüber hinwegtrösten. Ach – der Akku ist nicht aufgeladen? Keine Batterie? Na dann ... (frk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel