Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Naomi Pilgrim
(Genre »Pop«, Land »Schweden«)

 

Sink Like A Stone
(2016, Cosmos)

Warm und sinnlich, aber trotzdem irgendwie verletzlich: So klingt die Stimme von Naomi Pilgrim. Die schwedisch-barbadische Sängerin bewegt sich auf ihrer zweiten EP »SINK LIKE A STONE« im magischen Dreieck zwischen Neo-Soul, R&B and Pop: Die Musikerin, die jahrelang Backup für Lykke Li gesungen hat, wandelt selbstbewusst auf eigenen Wegen. Mit gerade drei Tracks ist die EP sehr knapp ausgefallen, aber die sind erste Sahne!

So ist das Titelstück ein unwiderstehlicher Dancefloor-Track mit feinem Schlagwerk und luxuriösen Synthies. Und hohem Wiedererkennungswert! Aber Wut und Trauer sind nur einen Schritt entfernt, denn es geht hier um den Tod des Afromamerikaners Eric Garner, der in Polizeigewahrsam ums gewaltsam ums Leben kam. »I am the silent sister«, wiederholt Naomi Pilgrim mantraartig. Nein, diese Frau wird keine Ruhe geben, bis die Welt ein gerechtere Ort ist! Im sanftballadigen »Mama« setzt Pilgrim mit zärtlicher Zurückhaltung der Frau ein musikalisches Denkmal, die ihrem Herzen vielleicht am nähesten ist: Ihrer eigenen Mutter. Und klingt dabei mitunter wie eine sehr junge Roberta Flack. Und im hypercool produzierten »I Wonder« geht es um komplizierte Liebesgeschichten. Hier hat hörbar Adele Patin gestanden, aber Naomi Pilgrim muss sich vor der Diva keineswegs verstecken! (emv)



Siehe auch:
Lykke Li

Naomi Pilgrim: Sink Like A Stone

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.naomipilgrim.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel