Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Magnus Bakken Quartet
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Cycles
(2015, AMP Music & Records AT005)

Magnus Bakken gehört zu einer ganz jungen Generation von Jazzmusikern in Norwegen, die einen neuen Weg gehen und sich eher am internationalen zeitgenössischen Jazz orientieren denn an einer Klangästhetik, die als »typisch norwegisch« bezeichnet wird. Der Tenor- und Sopransaxophonist Bakken hat in Berklee und Oslo studiert und legt mich »CYCLES« ein bemerkenswert reifes Album vor – man bedenke: Der Mann ist Jahrgang 1991!

Schon das über 10-minütige Titelstück, das die CD eröffnet, birgt sämtliche Qualitäten von Bakken wie der Band. Bakken schreibt mit viel Phantasie und hat einen klaren Klang im Blick. Nach fast drei Minuten der gesamten Band bricht das Stück auf, Pianist Jørn Øien übernimmt allein, bis die Band wieder reinkommt. Verschiedene Zwischenmelodien und Passagen führen den Hörer auf immer neue Pfade, aufmerksames Hören empfiehlt sich. Mehrere Stücke sind über 10 Minuten lang, in diesen können sich auch Christian Meaas Svendsen (b) und Jon Audun Baar (dr) auszeichnen: Das Quartett ist hervorragend eingespielt. Zudem hat Bakken sich einen Stargast eingeladen – George Garzone war Freund und Mentor des Norwegers in Berklee, selbstverständlich hat dieser einige Soli beizusteuern. Bakken selbst spielt ziemlich kraftvoll, es macht wirklich Freude, ihm zuzuhören! (tjk)



Siehe auch:
Jørn Øien Trio
Christian Meaas Svendsen
Ninjabeat
Nakama

Magnus Bakken: Cycles

Offizielle Website

Offizielle Website      http://magnusbakken.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel