Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Vaaralliset Huulet
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Sinitaivas
(2005, Eigenverlag / über Uusikuu)

Zwischen Jääräpäät und Uusikuu hatte Laura Ryhänen die Band Vaaralliset Huulet (dt: Gefährliche Lippen) gegründet und war mit diesen auch einige Jahre landauf landab unterwegs. Daher kann diese Formation als Vorläufer von Uusikuu gelten, sowohl personell wie auch das Repertoire betreffend - selbiges bestand fast ausschließlich aus wohlbekannten finnischen Tangos.

Den Anfang macht »Satumaa«, fast die zweite finnische Nationalhymne. Schon hier fällt auf, dass die Band ziemlich streng spielt: alle Viertel werden nahezu durchgedroschen, die Musik erhält einen Marsch-ähnlichen Charakter. Diese strikte Musizierweise behält die Band leider über weite Strecken bei, spielerische Leichtigkeit ist selten zu finden. Auch die Vokalisten nehmen es sehr ernst: neben Laura Ryhänen ist Janne Sartorius zu hören. Beide brachten es wenige Jahre später bei Uusikuu zur Meisterschaft. Dort findet man auch den Akkordeonisten Norbert Bremes wieder, zu den restlichen Huulet an Bass und Gitarre kommen Gäste an Schlagzeug, Cello und Piano. Zu den Höhepunkten gehören die Stücke, bei denen die Tango-Viertel nicht so streng rüberkommen: Olavi Virtas »Sä Et Kyyneltä Nää« (dt: »Tränen wirst Du keine sehen«) klingt melancholisch-trotzig, das Titelstück überzeugt mit vielschichtig arrangierten Instrumenten und schönem Satzgesang. »Pikku Midinetti« ist ein herzergreifender Walzer über eine Näherin, die sich in die Brautkleider träumt, die sie für andere Frauen schneidert. Das beste Stück kommt zum Schluss und ist auch gar kein Tango: »Josef, Josef« gehört eher in die Sparte Gypsy Swing – auf jeden Fall ein toller Song! (tjk)



Siehe auch:
Uuusikuu
Jääräpäät

 Vaaralliset Huulet: Sinitaivas



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel