Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jacob Young
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Forever Young
(2014, ECM/Universal ECM 2366)

Jacob Young bleibt der Spezialist für sanft loderndes Feuer: Das betrifft natürlich seinen Gitarren-Sound, der so klar und rein ist wie bei kaum einem anderen Saitenkünstler seit Jim Hall, ebenso seine Spielweise: Er kann zwar flinkfingrig über das Griffbrett huschen, nimmt sich aber lieber zurück. Über weite Strecken spielt er mit Nylon-Saiten, was dem Gitarren-Klang zusätzlich aparte Noten verleiht. Er pflegt melodische Linien und muss auch nicht ständig die anderen Musiker seiner Band bei deren Soli begleiten.

Womit wir schon bei den Musikern von »FOREVER YOUNG« sind: Trygve Seim ist schon seit langem an Youngs Seite und hat mit ihm auch schon in diversen anderen Formation gespielt. Seim schafft den Spagat, den Melodiker zu geben und gleichzeitig so kraftvoll zu spielen, dass der Hörer merkt: Der könnte noch ganz anders! Muss er aber nicht. Zu diesen beiden Norwegern gesellt sich das vielleicht beste Piano-Trio des europäischen Jazz: Marcin Wasilewski (Piano), Sławomir Kurkiewicz (Bass) und Drummer Michał Miśkiewicz kennen sich seit über 20 Jahren und verstehen sich blind. Diese Kombination passt hervorragend, der Gitarrist und der Pianist ergänzen sich vortrefflich und kommen sich niemals in die Quere. Für Jacob Youngs Konzept ist das eine Traumbesetzung.

Seine Kompositionen entspringen nicht einem überbordend temperamentvollem Charakter, sind aber auch nicht von früherer Melancholie gezeichnet. Er schreibt teilweise recht einfache Melodien, die man beim zweiten, dritten Hören mitsingen kann. Auch beschränkt er die Harmonien gerne auf repetitive Vamps, über die er, Seim oder Wasilewski fein gesponnene Improvisationsnetze weben. »Beauty« steht exemplarisch für Youngs Klangkosmos, auch »Sofia’s Dance«, »We Were Dancing« und »I Lost My Heart To You« zeigen, dass Jacob Young nicht nur ein bemerkenswerter Gitarrist, sondern auch ein Komponist und Bandleader mit klaren Vorstellungen ist. (tjk)



Siehe auch:
Trygve Seim

Jacob Young: Forever Young

Offizielle Website

Offizielle Website      www.jacobyoung.no

   

Sideways
(2008, ECM/Universal 172 7080)

Ein ruhiges Feuer brennt auch in Jacob Youngs zweiter CD, wobei er auf die selben Musiker wie beim Erstling zurück greift. Die Band hat inzwischen viel zusammen getourt, und man hört: Die Chemie stimmt.

Mats Eilertsen (b) und der auch mit 64 Jahren einzigartige Jon Christensen (dr) legen ein offenes, luftiges Rhythmusgeflecht, in das Young seine Jim Hall-beeinflusste akustische Gitarre webt – nie zu viel und nie aufdringlich. Vidar Johansen hat einige sehr schöne Tenorsax- und Bassklarinettensoli und wartet auch mit ein paar Überraschungsmomenten auf, während Trompeter Mathias Eick die melancholischen Melodien zu Tisch trägt, als wären sie Slow-Food. Noch mehr Tempo sollte Jacob Young aber nicht mehr rausnehmen. (tjk)



Siehe auch:
Mats Eilertsen
Nordic Circles

   

Evening Falls
(2004, ECM/Universal 9811780)

Songtitel wie »Blue«, »Evening Air« oder »Minor Peace« deuten es schon an: Es geht gemächlich zu auf dem Debüt des jungen Jazzgitarristen. Geboren in Lillehammer, Studium zunächst in Oslo und dann in Manhattan, u.a. bei Gitarrengrößen wie Jim Hall und John Abercrombie, dann Rückkehr in die Heimat und Aufnahmen mit Nils Petter Molvær, Trygve Seim, Arve Henriksen, Christian Wallumrød, Knut Reiersrud oder Karin Krog. Was soll da noch schief gehen?

Zur Seite stand ihm zudem eine drei Generationen umspannende Band, die vom 60jährigen Drum-Senior Jon Christensen über den sorgsam die Lücken füllenden Bassklarinettisten Vidar Johansen bis zum 24jährigen Trompetertalent Mathias Eick reicht, der wiederum bereits bei Jaga Jazzist und Motorpsycho ins Horn stieß. Im Team gelingt ihnen lyrisch stiller Jazz in der Tradition von Kenny Wheeler, Pat Metheny und Carla Bley und natürlich Youngs Lehrer Abercrombie/Hall. (peb)



Siehe auch:
Nils Petter Molvær
Jon Christensen
Arve Henriksen
Christian Wallumrød



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel