Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Essi Wuorela
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Valo
(2006, EMI 0946 344182 2 5)

Ihr eigentliches Betätigungsfeld ist die A capella-Gruppe Rajaton, aber Essi Wuorela findet auch Zeit, ihren eigenen Projekten nachzugehen. Auf »VALO« kleidet sie sich in ein geschmackvolles Pop-Gewand mit ganz leichter Schräglage zum Iskelma (finn. Schlager), mal verträumt melancholisch, mal mittelflott trabend. In beiden Varianten kommt ihre klare, geschmeidige Sopranstimme sehr gut zur Geltung.

Die meisten der Songs stammen von Sanna-Liisa Ilkka, die auch Background singt und unter ihrem Künstlernamen Sansa inzwischen wesentlich bekannter ist. Zwei Kompositionen hat Anna-Mari Kähärä beigesteuert, eine J. Karjalainen. Ihre Band heißt Stuntmen, dazu gehören u.a. Lasse Sakara (g) und Osmo Ikonen (p, key). Produziert hat Douglas Pashley, mit Bedacht und durchaus luftig. Natürlich singt sie über die Liebe in diversen Facetten: »En Sua Saa« (Ich krieg Dich nicht) ist natürlich wenig fröhlich, auch der »Yksinäinen Sunnuntai« klingt wie ein einsamer Sonntag. »Sekaisin« und das fast schon schnelle »Jalat Itkee« sind auch richtig gut. Sehr schön auch der Rausschmeißer »Tänään Lähdetään« nur mit akustischer Gitarre und Cello. (tjk)



Siehe auch:
Anna-Mari Kähärä
J. Karjalainen
Rajaton
Sansa

Essi Wuorela: Valo



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel