Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jonas Johansen & Move
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Up!
(2004, Stunt/Sunny Moon STUCD 01352)

Der Drummer beginnt allein mit einem Bolero-Rhythmus, dann steigen Bass und Piano ein – und machen aus dem Bolero einen Reggae: Originell und spannend beginnt UP!«, und so bleibt es auch die ganze Scheibe hindurch. Drummer Jonas Johansen gründete Move schon vor 15 Jahren, und außer Bassist Anders Christensen ist die Besetzung seitdem unverändert. Das hört man auch, man fühlt es direkt: Die kennen sich, die hören aufeinander und wissen um der Kollegen Qualitäten.

Und sie schreiben hörenswerte Stücke: Johansen sowohl schöne Balladen (»Gigi«) wie auch das rhythmisch vertrackte »Tak« in 15/8, der sehr gute Fredrik Lundin (ts, ss) erinnert an Ornette Coleman in »Flip The Coin« und erweist seinem hörbaren Helden Shorter in »Wayne's World« seine Ehre. Christensen ist nicht umsonst einer der gefragtesten Bassisten derzeit, und Pianist Ben Besiakov schließlich brilliert solistisch wie als Begleiter. Und weil die Band schon so lange zusammen ist, geraten auch freie Passagen nie in Gefahr, aus dem Ruder zu laufen. Mit »UP!« machen Move also einen schönen Schritt nach oben. Und der Bolero hat das Zeug zum Dauerbrenner im CD-Player! (tjk)



Siehe auch:
Hans Ulrik, Steve Swallow, Jonas Johansen
Jacob Christoffersen
Niels-Henning Ørsted Pedersen, Ulf Wakenius, Jonas Johansen
The Best Of Stunt Records Vol. 12

Jonas Johansen: Up!

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.jonasjohansen.dk



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel