Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Arne Torvik
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Northwestern Sounds
(2016, Øra Fonogram OF 092)

Beim Betrachten des Covers bekommt man schon eine Idee, wie die Musik klingen könnte. Vielleicht ist das eine Mensa in einer Musikhochschule, ein wenig nordisch-kühl (na gut: spartanisch) eingerichtet, aber mit den richtigen Leuten am Tisch wird es schnell warm, dann könnte man auch den Anorak ausziehen. Der Titel »NORTHWESTERN SOUNDS« ist auch mehrfach zu deuten: Hier sind Norweger am Werk, die nordeuropäischen Jazz spielen und amerikanisch klingen, leicht Fusion-angehaucht auch.

Der Protagonist Arne Torvik sitzt an Piano und Keyboards und hat sämtliche Stücke komponiert. Der 1981 geborene Norweger hat in Bergen und Trondheim studiert und sich ein feines Sextett zusammengestellt. Die beteiligten Musiker übrigens unterstützen sich gegenseitig bei ihren Bands als Sidemen. Martin Myhre Olsen (Altsaxophon) und Kristoffer Eikrem (Trompete) sind zu Recht auch außerhalb ihrer Heimat nicht unbekannt, Espen Jørgensen Bjarnar spielt eine melodische Gitarre mit durchdachten Linien. Die rhythmische Basis schaffen Dan Peter Sundland am Bass und Drummer Tomas Järmyr. Richtig gute Musiker allesamt, zusammen harmonieren sie prächtig. Die Stücke sind gefällig und teilweise ziemlich relaxed, aber nicht einfach oder banal. Da möchte man mit ein paar Freunden im Auto eine norwegische Küstenstraße entlang fahren – zur nächsten Musikhochschule, wo abends Arne Torvik mit seinem Sextett auftritt. (tjk)



Siehe auch:
Martin Myhre Olsen
Megalodon Collective
Tomas Järymr
Dan Peter Sundland

Arne Torvik: Northwestern Sounds

Offizielle Website

Offizielle Website      http://arnetorvik.blogspot.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel