Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Timo Kiiskinen
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

Chet
(2009, MuFarang MuFa 015)

Viel unterschiedliche Musik hat Timo Kiiskinen in seiner langen Karriere gemacht, zumindest als Tribut-CD ragt diese heraus: Kiiskinen hat sich den Songs angenommen, die der große Jazz-Trompeter Chet Baker gesungen hat. Er hat sie selbst ins Finnische übersetzt und mit einer illustren Musikerschar aufgenommen: Antti Lötjönen am Bass und Joonas Riippa am Schlagzeug swingen sanft in den meist ruhigen Stücken, Tuomo Prättälä drückt brav die Piano-Akkorde, gegen Ende abgelöst von Seppo Kantonen. Dazu kommt Tuomo Dahlblom an der Gitarre, die Trompetensoli übernimmt Verneri Pohjola.

Schon der Opener »Ei Rakkautta Tunne« (»You Don’t Know What Love Is«) macht deutlich, wohin die Reise geht: Kiiskinen bleibt sehr nah an Chet Baker, seine Stimme klingt ähnlich brüchig wie die des vom Leben so arg gebeutelten Baker – fasst könnte man meinen, es ist Chet selbst! Sehr apart gerät »Sua Ei Tule Toista« (»There Will Never Be Another You«) mit Latin-Beginn und flottem Swing darauf, auch »Se Tapahtuu« (»It Could Happen To You«) gehört zu den lebhafteren Stücken. Das alles ist handwerklich blitzsauber gespielt, im Geiste der 50er und 60er Jahre gefühlt und daher wirklich schön. Durch die finnischen Texte bekommen die altbekannten Standards einen neuen, überraschenden Reiz. Etwas wagemutiger hätte Kiiskinen allerdings schon an dieses Projekt herangehen können. (tjk)



Siehe auch:
Verneri Pohjola
Tuomo

Timo Kiiskinen: Chet

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.timokiiskinen.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel