Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jakob Dinesen & Kurt Rosenwinkel
(Genre »Jazz«, Land »Dänemark«)

 

Everything Will Be Allright
(2002, Stunt/Sunny Moon STUCD 02152)

Das fängt ja gut an: Mit einer flotten Version von Wayne Shorters »Limbo« und dem ersten Solo des amerikanischen Star-Gitarristen Kurt Rosenwinkel setzt das Quartett um den dänischen Tenorsaxophonisten den Standard für sein neues Album, das die Zusammenarbeit seit 2002 dokumentiert. Vor allem Rosenwinkel brilliert als Solist und Begleiter, und Dinelsen erweist sich als findiger Komponist und Tenorist mit schnörkellosem, erdigen Ton.

Everything All Right? Leider nicht ganz, weil dem Quartett nach der Hälfte der CD doch merklich die Luft ausgeht. Die Interpretationen von Coltrane- und Bill Evans-Stücken erscheinen deutlich schwächer, Dinesens Solo-Etude ist überflüssig und Django Reinhardts »Nuages« verpennt und verschenkt. Und so nivelliert sich alles zu einer nicht schlechten, aber auch nicht herausragenden Mainstream-Jazz-CD eines Saxophonisten, der seinen Zenit noch lange nicht erreicht hat und weiterhin beachtet wird. (tjk)



Siehe auch:
Dinesen, Besiakov, Gómez, Waits
Once Around The Park
Blanco y Negro
Paul Banks

Jakob Dinesen: Everything Will Be Allright



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel