Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Sällskapet
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

Disparition
(2018, BMG/Warner 538344332)

Andrea Schroeder ist nach ihrem hervorragenden dritten Album »VOID«, ihrer schwedischen Produktion, gleich in Schweden geblieben, zumindest für dieses Projekt. Auf dem Cover steht zwar nur der Name der Band, Sällskapet, was auf deutsch so viel wie »Gemeinschaft« oder »Gesellschaft« heißt, doch von einem Instrumental abgesehen ist »DISPARITION« (in etwa: »Verschwinden«) eine albumlange Kollaboration des schwedischen Duos mit der Berliner Sängerin. Zum Duo ist Sällskapet geschrumpft, nachdem Gründungsmitglied und Sänger Joakim Thåström die Gruppe nach dem vorigen Album »NOWY PORT« verlassen hatte und hier für zwei Gastauftritte zurückkommt.

Etwas irreführend ist, dass Sällskapet als »Ambient-Industrial-Band« vorgestellt werden; mit diesem Album zumindest sind sie (erst einmal) weder das eine noch das andere. Auf »DISPARITION« gibt es eher Synth-Rock mit düsteren, vernebelten Gitarren und deutschsprachigem Schlagergesang: »Morgenlicht« oder »Walzer« kann man sich in etwa vorstellen wie eine Zusammenarbeit zwischen Schiller oder früheren Unheilig und Juliane Werding. Doch auch wenn manche Texte etwas flach ausgefallen sind und tief in die Pathoskiste gegriffen wurde, in ihren besten Momenten ist die CD sehr stimmungsvoll, etwa im Instrumental »Westerplatte« oder wenn »Wandler« mit kraftvollen Gitarren dann doch zum bedrohlichen Rockbrett auswächst. (ijb)



Siehe auch:
Andrea Schroeder
Garmarna & Joakim Thåström

 Sällskapet: Disparition

Offizielle Website

Offizielle Website      http://sallskapet.net



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel