Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Frode Thingnæs Quintet
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Nightsounds
(1994, Kristiania KRCD 4702)

1978 hieß Fusion noch Jazz-Rock und war noch nicht ganz so hochgezüchtet durch musikalisch fehlgeleitete Berklee-Absolventen wie in den 90ern, und gerade aus Nordeuropa kam eine ganze Menge Jazz-Rock – auf teilweise sehr hohem Niveau. Auch NIGHTSOUNDS ist wahrlich nicht schlecht. Henrik Lysiak (key, as, fl) und Pete Knutsen (g) spielen sauber und solide, ebenso die drei verschiedenen Drummer.

Der bekannteste der Beteiligten freilich ist E-Bassist Jan Erik Kongshaug, der schon damals legendäre Toningenieur. Frode Thingnæs spielt Posaune, sauber und solide, und er schreibt auch Stücke mit fröhlichen Melodien wie »After Hours« oder »Samba Loco«, sauber und solide. Damals mag das wohl einen größeren Reiz gehabt haben als heute, wo derlei Musik fast belächelt wird. Der große Bringer war das Frode Thingnæs Quintet aber damals sicher auch nicht, eher eine Randnotiz. (tjk)



Siehe auch:
Jan Erik Kongshaug

Frode Thingnæs: Nightsounds



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel