Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Auri
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Auri
(2018, Nuclear Blast)

Falls die wundervolle Fantasy-Buchreihe »Die Königsmörder-Trilogie« von Patrick Rothfuss jemals verfilmt werden sollte, kann man sich keinen anderen Soundtrack vorstellen als »AURI«. Auri ist eine feengleiche Figur aus der Romanserie. Hinter dem musikalischen Projekt Auri verbirgt sich kein Geringerer als Tuomas Holopainen, der künstlerische Kopf der finnischen Symphonic-Metal-Band Nightwish. Holopainen nutzt eine selbstgewählte Schaffenspause seines Hauptprojektes, um ein ganz neues Genre aus der Taufe zu heben: Himmlischen Metal! Martialische Gitarrensoli gibt es nicht zu hören, sondern eine überzeugende Mischung aus keltischem Folk, gehobener Filmmusik und schwärmerischer Romantik. Bei der Wahl seiner musikalischen Mitstreiter beweist Holopainen ein feines Händchen: Es ist vor allem die elfenhaft klare Stimme der hierzulande völlig unbekannten finnischen Popsängerin Johanna Kurkela, die es hier zu entdecken gilt. Was die Verdienste von Troy Donockley, dem Nightwish-Bandkollegen, an Gitarre, Bouzuki und Flöten nicht schmälern soll!

Wer nicht an magische Gegenwelten glaubt, wird hier eines Besseren belehrt: Mit Auri verlässt man auf Drachenflügeln die Grenzen des Hier und Jetzt, und bricht in lichte Klangwelten auf. Beim episch ausuferndem Album-Highlight »Aphrodite Rising« entstehen Gänsehaut-Momente der euphorischen Art! Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne: Dass Holopainen nach dem weltweiten Erfolg von Nightwish hier nochmals in ganz neue, sanfte Gefilde aufbricht, ist besonders schön! (emv)



Siehe auch:
Nightwish
Johanna Kurkela

 Auri: Auri

Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.facebook.com/AuriProject



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel