Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Verneri Pohjola & Mika Kallio
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

Animal Image
(2018, Edition Records EDN 1107)

»ANIMAL IMAGE« ist ein Film des finnischen Photographen und Videokünstlers Perttu Saksa, der den Trompeter Verneri Pohjola einst kontaktierte und ihm von seinem Projekt erzählte. Pohjola griff die Idee auf. Er konzipierte diese Musik und nahm sie mit dem Drummer Mika Kallio auf. Um diese Musik herum bastelte Saksa seinen Film.

In diesem geht es um die uralte Beziehung zwischen Mensch und Tier – diese war und ist in den finnischen Wäldern immer schon besonders, mit Bären und Wölfen, Himmel und Wasser. Die Musik soll eine emotionale Ebene zwischen Mensch und Tier eröffnen, und, so Saksa, die Perspektiven und Identitäten außer Acht zu lassen und die Musik die Führung übernehmen lassen.

Zugegeben, das versteht nicht jeder und auch der Rezensent tut sich damit schwer – aber man kann ja auch die Musik ohne den filmisch-philosophischen Hintergrund hören. Pohjola und Kallio improvisieren das gesamte Album. Kallio spielt nicht nur Schlagzeug, sondern betätigt sich auch als Elektroniker. Pohjola legt darüber mal schüttere, mal melodiehafte Linien. Beiden geht es eher um Klänge, um das Zusammenklingen von Trompete und Schlaginstrumenten. In »Outside« klingt Pohjolas Trompete wie ein Motor eines Mopeds oder einer Propellermaschine. Generell überwiegen ruhige und fast meditative Sounds, jedoch keineswegs langweilig und ein klangliches Experiment für beide. In jedem Fall macht der Soundtrack neugierig auf den Film von Perttu Saksa. (tjk)



Siehe auch:
Verneri Pohjola
Mika Kallio
Kallio Slaaki
Mortality

Verneri Pohjola: Animal Image

Audio-Link Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.verneripohjola.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel