Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Joonas Widenius Trio
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

New Nordik Sagas
(2020, Rockadillo Records/Nordic Notes ZENCD 2173 | NN 136)

Joonas Widenius bleibt sich treu: Was als erster Klang auf dem Erstling das Anlassen des Motors eines Traktors war, ist nun ein Gewitterdonner – Überraschungen machen immer neugierig auf das, was kommt. Widenius hat sich und seine Musik ganz gewaltig weiterentwickelt: Natürlich steht seine akustische Gitarre im Zentrum, vielleicht sogar noch etwas mehr als bisher. Aber er ist vom Flamenco etwas abgerückt, benutzt diese Gitarren-Spielart eher als Stilmittel denn als Abendfüller.

Widenius beschäftigt sich hier mit »neuen nordischen Sagen«, die er freilich auf überlieferten fußen lässt und kompositorisch mit einem weiten musikalischen Spektrum in Klang umsetzt. Dazu trägt sicher auch Produzent Colin Bass bei, den man von Camel oder »3 Mustapha 3« kennt. Widenius hat sich stilistisch erweitert: Schon »Blues Walhalla« spielt mit selbigem, »Modern Saga« ist moderne akustische Gitarrenmusik – man hört Einflüsse aus Rock, Jazz und aller Welt. Beim »Northern Fandango« macht er doch wieder Halt beim Flamenco – um diesen in den folgenden Stücken gleich wieder weit weg zu schieben, aber immer wieder zu zitieren. »Nemus Tale« spielt er solo, in »Rahko« erweist er sich als großer Melodiker. Ein Höhepunkt ist sicher »Nyakva«, mit knapp acht Minuten auch das längste Stück – hier laufen er wie auch sein personell unverändertes Trio zu Höchstform auf: Hannu Rantanen am Bass und Karo Sampela an diversen Percussion-Instrumenten sorgen für ein hier dichtes, dort luftiges Fundament, halten sich jedoch solistisch leider ziemlich zurück. Wie dem auch sei: »NEW NORDIK SAGAS« ist großartige moderne akustische Gitarrenmusik mit dem Standbein im Flamenco und dem anderen, dem Spielbein, überall zu finden - abwechslungsreich und spannend ist diese CD durchgehend. Im »Epilogue« kommt sogar noch Teemu Viinikainen als Gast vorbei. (tjk)



Siehe auch:
Värttinä
Teemu Viinikainen
Iiro Rantala
Ilkka Heinonen Trio

Joonas Widenius: New Nordik Sagas

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.joonaswidenius.org

   

Arktik Traktor Konspirazy
(2017, Rockadillo Records/Nordic Notes ZENCD 2163 | NN 94)

Wenn man seine CD »ARKTIK TRAKTOR KONSPIRAZY« nennt, muss man natürlich selbige auch mit dem Anlassen des Motors eines Traktors beginnen – was darauf folgt, ist allerdings keineswegs so behäbig wie eine kraftbetriebene Landmaschine. Mit Leichtigkeit und flinken Fingern wuselt Joonas Widenius über den Hals seiner akustischen Gitarre, verknüpft hierbei locker Jazz, Flamenco und andere Weltmusik. Widenius fällt allerdings nicht in die Falle, die so manchen spanischen Gitarristen verschlungen hat und auch als »Schneller, schneller, mehr, mehr!« bekannt ist. Selbstverständlich beherrscht der 1980 in Tornio geborene Widenius die Techniken, er setzt sie aber mit Sinn und Verstand für musikalische Dramaturgie und Dynamik ein.

Sein Trio besteht aus dem Drummer und Percussionisten Karo Sampela, der nach einigen Jahren unter iberischer Sonne mit spanischer Musik sehr vertraut ist. Hannu Rantanen ist hier nicht nur am Kontrabass, zu hören, sondern auch am 6-saitigen E-Bass – ein seltenes Vergnügen, erweist sich der ehemalige Värttinä-Veteran doch auch mit zwei Saiten mehr als absoluter Meister. Zwei illustre Gäste hat Widenius eingeladen: Iiro Rantala passt mit seiner Virtuosität sehr gut zum Gitarristen, im Titelstück und in »Erland« sprühen nur so die Funken. Beim anderen runzelt man vor dem Hören die Stirn: Was hat denn in diesem Kontext eine Jouhikko verloren? Aber Halt: Ilkka Heinonen spielt mit dem archaischen Instrument auch mit seiner eigenen Band eher Jazz-nah, hier klappt das auf »Fangal« ebenfalls wunderbar – die gestrichene Jouhikko hebt den Bandsound auf eine andere Ebene. Doch auch nur im Trio macht Joonas Widenius eine sehr mitreißende Musik, die man nur vom Hören kaum nach Finnland verorten würde. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel