Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Steen Rasmussen Quinteto
(Genre »Jazz«, Land »Grenzgänger«)

 

Canta
(2018, Stunt/New Arts International STULP18081/ -CD18082)

Steen Rasmussen veröffentlichte mit seinem dänisch-brasilianischen Quintett die vielgelobten Alben »LO MEJOR DE CADA CASA« (2013, mit Special Guest Leo Minax) und »PRESENÇA« (2015, mit Gast Paulo Braga am Schlagzeug). Freilich glänzten nicht nur diese CDs, sondern bereits sowohl die beiden vorhergehenden mit seinem Quartett als auch sein Solodebüt »PRIMEIRO AMOR«, auf den Seiten von Nordische Musik durch Abwesenheit, da sie erstaunlicherweise allesamt unserer Aufmerksamkeit entglitten. Nur sein Duoalbum mit Josefine Cronholm, ebenfalls brasilianisch durchzogen, fand eine, wenn auch nicht allzu positive Erwähnung. Doch man kann mit Fug und Recht behaupten, dass der Pianist sich als einer der führenden dänischen, wenn nicht skandinavischen Interpreten brasilianischer Musik etabliert hat.

Mit »CANTA« knüpfen Rasmussen und die vier dänischen Mitmusiker, mit denen er bereits seit dem Debüt 2007 in fast unveränderter Band spielt (ansonsten trifft man die Kollegen in Fredrik Lundins, Benjamin Koppels oder Dalia Faitelsons Bands), daran souverän an. Doch diesmal lud sich das Quinteto etliche Special Guests wie Saxofonist Hans Ulrik, Bassist Yasser Pino oder Berimbau-Spezialist Afonso Correa sowie sieben verschiedene SängerInnen, u.a. Josefine Cronholm, Barbara Casini und Joyce Moreno ins Studio, die sich über die zwölf vorwiegend von Rasmussen geschriebenen Songs das Mikrofon in die Hand gaben (zwei schöne Stücke sind Instrumentals). Bei dieser geballten (Star-)Power überrascht es geradezu, dass die CD so luftig-leicht und frisch-entspannt daherkommt, als wäre sie nicht um Februar in Kopenhagen, sondern im südländischen Frühling bei 24 Grad im Innenhof eingespielt worden. Diverse Zusatzaufnahmen wurden über die Monate bis Januar 2018 an recht unterschiedlichen Orten der Welt hinzugefügt, und doch klingt »CANTA« ungezwungen, wie aus einem Guss. Gar nicht nach »nordischer Musik«, obwohl ja fast alles in Kopenhagen passierte. (ijb)



Siehe auch:
Steen Rasmussen & Josefine Cronholm
Dalia Faitelson
Hans Ulrik
Fredrik Lundin Overdrive

Steen Rasmussen: Canta



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel