Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Bayashi
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Help is on its Way
(2003, Ayler Records aylCD-053)

Kein Wunder, dass diese Aufnahme auf Ayler Records erschien, hat sich das schwedische Label nach dem amerikanischen Free Jazz-Pionier benannt und auch das Hauptaugenmerk auf derartige Musik gelegt. Hier sind drei Größen der norwegischen Jazz-Szene zusammen: Vidar Johansen, Bjørnar Andresen und Thomas Strønen. »HELP IS ON ITS WAY« ist die erste Veröffentlichung dieses Trios, eine weitere, »ROCK«, sollte im Folgejahr noch erscheinen, bevor mit dem Tod des Bassisten Andresen auch dieses Trio begraben wurde.

Andresen spielte auch mit Rypdal und Wesseltoft nebst diversen Freigeistern, und das trifft auch auf den Saxophonisten zu: Vidar Johansen hat vor allem am Tenorsax einen mächtigen Ton, der natürlich auch ein wenig an Albert Ayler erinnert. Das ist bei der Bassklarinette freilich nicht der Fall, er vermag aber auch mit diesem Instrument zu überzeugen – mit der Querflöte weniger. Der Drummer ist erheblich jünger als die beiden anderen, hat inzwischen jedoch die größte Bedeutung, auch international, erlangt: Thomas Strønen erweist sich hier als phantasievoller Klangzauberer, nicht nur am Drumset, sondern mit diversen kleinen Percussiongeräten. Andresen hat für seinen Kontrabass irgendwelche Effekte am Start, manchmal klingt das sehr seltsam. Das Trio insgesamt ist hier sehr konzentriert, es findet tatsächlich eine spontane, lebendige Interaktion zwischen den drei Musikern statt – insofern ist »HELP …« eine gelungene Free Jazz-CD. Doch auch hier gilt: Live ist das sicher erheblich spannender. (tjk)



Siehe auch:
Thomas Strønen
Vidar Johansen
Bjørnar Andresen
Time Is A Blind Guide

 Bayashi: Help is on its Way



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel