Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Christian Balvig, Frederik Bülow & Adrian Christensen
(Genre »Jazz«, Land »Dänemark«)

 

Associated with Water
(2017, AMP Music & Records AT015)

Gut Ding will Weile haben. Mehr als fünf Jahre lang spielen die Dänen Christian Balvig (Klavier), Adrian Christensen (Bass) und Frederik Bülow (Schlagzeug) nun schon zusammen und doch haben sie sich erst kürzlich im Studio zur Aufnahme dieses Debütalbums eingefunden. Und was für eines: Mit dem Opener »Mirror Neurons« geben sie sozusagen ihre Visitenkarte ab, indem sie die gesamte Bandbreite ihres Könnens und ihrer stilistischen Vielfalt zeigen - in nicht einmal drei Minuten. In den lyrischen Momenten, die zu Beginn des Albums überwiegen, erinnern sie an Tord Gustavsen und in den forschen, rhythmisch-vertrackten Passagen durchaus an Phronesis, sind dabei allerdings subtiler, man möchte fast sagen eleganter.
 
Zwischen diesen Polen entwickeln sie im weiteren Verlauf des Albums ihren ganz eigenen Stil, wobei die Kürze der Songs ein prägendes Element bleibt. Mehrmals unterschreiten sie die drei-Minuten-Marke und nur den treffend betitelten Song »Fictitious Conversations« erzählen sie in knapp sechs Minuten wirklich aus. Danach werden die Stücke immer konziser und geraten in einen wunderbaren Fluss, wodurch eine Sogwirkung entsteht, der man sich nicht entziehen kann und nach dem herrlichen Finale »Play Big or Play Small« sofort die Repeat-Taste drücken möchte. Um im zweiten Durchlauf wieder neue Entdeckungen zu machen. Wie übrigens auch beim zweiten Blick auf das Cover.

Ein unglaublich reifes, vielschichtiges und noch dazu sehr gut aufgenommenes Debüt! (stv)



Siehe auch:
Christian Balvig 6-tet
Phronesis
Tord Gustavsen Trio

Christian Balvig: Associated with Water



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel