Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Moon Relay
(Genre »Rock«, Land »Norwegen«)

 

IMI
(2018, Hubro/Grappa HUBROCD/LP2605)

Huch – versehentlich die falsche CD eingelegt? Moon Relays Album beginnt, als wäre es eine Technoplatte fürs Berghain. Das knallige, Hubro-untypische Cover hätte uns ja darauf vorbereiten können, dass das norwegische Quartett etwas anderes bietet: Mit seiner gänzlich anderen visuellen Sprache als den vom Label bekannten Low-Fi- und Found-Footage-Bildern mit handgemachten Schriften denkt man ebenfalls eher an ein Elektroniklabel. Die Online-Katalogisierungshilfe und -Handelsbörse Discogs ordnet den bisherigen Veröffentlichungen – einer limitierten Mini-LP ohne Titel, einer ebenfalls unbetitelten Debüt-CD bei den Kollegen von Fysisk Format und schließlich der 2016 veröffentlichten Hubro-CD/LP »FULL STOP ETC.« – die unterschiedlichsten Genres zu: Surf, NoWave, Contemporary Jazz, Experimental, Post-, Punk-, Kraut-, Avant- und Art-Rock, Avantgarde und Free Improvisation. Auf »IMI« findet man von nahezu alldem etwas, und doch kann kaum eine dieser Genrebezeichnungen das Opus angemessen einordnen, zumal nun auch noch Techno und Elektro dazu kommen müssen.

Manches geht als pumpender Progressive Rock durch, doch die sechs Stücke à rund sieben Minuten sind wahrlich alles andere als retro im Sinne der Siebziger, sondern eher eine schillernd eingängige und aufregende Verbindung aus Techno und Neo-Krautrock. Die Bandmitglieder, im Wesentlichen die beiden Chefs und Produzenten Håvard Volden und Daniel Meyer Grønvold, die eine längere gemeinsame Geschichte und eine beeindruckende Vielfalt stilistischer Projekte vorzuweisen haben, treten mit etlichen Instrumenten in Erscheinung und wirken in ihrer treibenden Verspieltheit und tollen Energie ebenso souverän wie findig. Wer zufällig Nisennenmondai liebt, wird hier ebenso ein super Album finden wie Freunde der Talking Heads, Can, Neu!, Trans Am (mit dem letzten Song mündet »IMI« schließlich doch in ein 1A zeitloses Krautrock-Epos) oder Liebhaber von luftigem Noise-Rock. Eine klasse, fantasievolle Scheibe, die ins schnell Ohr geht und Freude bereitet. (ijb)



Siehe auch:
Håvard Volden
Nude On Sand
Håvard Volden & Toshimaru Nakamura
Jenny Hval

 Moon Relay: IMI

Audio-Link Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      de-de.facebook.com/moonrelayband



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel