Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Les Big Byrd
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

Iran Iraq IKEA
(2018, PNKSLM Recordings/H'Art)

Ab in die samtige Dunkelheit! Mit einer leichtfüßigen Mischung aus Space-Pop, Discosounds, Krautrock-Feeling, Psychedelik-Ingredienzen und reichlich 60ies-Vibes. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht: Denn »IRAN IRAQ IKEA«, das zweite Album des aus schwedischen Szene-Veteranen bestehenden Bandprojektes Les Big Byrd, kommt erstaunlich luftig daher. Und macht mächtig Tanzlust! Schweden haben einfach ein Händchen für griffigen Pop und Rock! Auch wenn es hier ziemlich zur Sache geht!

Les Big Byrd bestehen bereits seit dem Jahr 2011. Die Gründungsmitglieder Jocke Åhlund und Frans Johansson hatten sich bei der Produktion des Zweitlings mit ihrem Produzenten Peter Kember zerstritten, der unter anderem für MGMT aktiv war. So gingen viele Monate ins Land. Schließlich nahm man die Dinge selbst in die Hand. Angesichts des schwierigen Produktionsprozess ist »IRAN IRAQ IKEA« souverän und entspannt ausgefallen. Åhlund kennt man übrigens als Urgestein der Hardrocker Teddybears und als Gitarrist für die Ceasars. Johansson ist bekannt als Bassist des Kristofer-Åström-Projekts Fireside und als Tourmusiker für The Soundtrack of our Lives.

»I Fucked Up I Was A Child« ist eine leidenschaftlich-spacige Rockhymne, die man sich durchaus auch in einem Stadion vorstellen könnte. »Eon« dagegen kommt fluffig, verspielt und poppig daher, obwohl es sich hier um eine unschöne Trennungsgeschichte handelt. Kleiner Albumhöhepunkt ist das schwedisch gesungenen »Mannen Utanför«, das unwiderstehlich groovt und gleichzeitig so melancholisch daherkommt, dass Herzen in Cinemascope brechen. Ganz klar: Die »älteren Herren« von Les Big Byrd spielen so manche großmäulige Newcomer-Band mühelos an die Wand! (emv)



Siehe auch:
Teddybears
Fireside
The Soundtrack Of Our Lives

 Les Big Byrd:  Iran Iraq IKEA

Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.facebook.com/lesbigbyrd

   

Roofied Angels
(2020, PNKSLM Recordings)

Nieder mit dem psychedelischen Ernst! Die schwedischen Retro-Rocksters Les Big Byrd stehen auf ihrer EP »ROOFIED ANGELS« knietief in den 70ern, aber begeben sich erfreulicherweise nicht in haschvernebelten Gegenwelten auf Sinnsuche. Ganz im Gegenteil: Sie feiern im Titelstück mit reichlich rockigem Schmackes das Leben im Hier und Jetzt! Angesichts der Vergangenheit der beiden Hauptakteure Jokke Åhlund und Frans Johansson bei den Teddybears oder The Soundtrack Of Our Lives verwundern die fetzigen Gitarrensounds nicht wirklich. Selbst bei diesem dynamisch treibenden Track ist eine poppige Melodieverliebtheit kaum zu überhören. Vieleicht wirkt hier nach, dass Åhlund zwischenzeitlich mit Bjorn Yttling von Peter Bjorn und John ein Nebenprojekt betrieben hat. And we don´t care about the young folks!

Dass auf dem Cover eine dämonisch blickende Katze in Begriff ist, eine Fledermaus zu verspeisen, sollte uns nicht auf auf falsche Ideen bringen. Alles andere als blutrünstig geht es im Retro-Vangelis-Track »Reflex« zu, sondern verträumt und tiefenentspannt. Ooommmm!, möchte man seufzen und wieder an Bienchen und Blümchen glauben. »10 Bells« wirkt mit seinen verspielten Synthie-und Kinderorgelsounds angenehm versponnen. Wann kommt endlich das Raumschiff vorbei und enführt uns in pastellfarbene Zukunftswelten, in denen alles gut ist? (emv)



Siehe auch:
Caesars
The Soundtrack Of Our Lives
Peter Bjorn And John

Video-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel