Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Of The Valley
(Genre »Pop«, Land »Grenzgänger«)

 

s/t
(2018, Backseat/Soulfood)

Was hat die Neurowissenschaft mit der Musik zu tun? Offenbar eine ganze Menge! Denn der kanadische Singer-Songwriter Brian DellaValle ist genau wegen dieses Studienschwerpunktes nach Kopenhagen gezogen. Seine Klampfe hatte er aber dabei: Denn in den Gassen der dänischen Hauptstadt lässt es sich offenbar trefflich nachdenken. Und entschleunigen ebenso. DellaValle ist gekommen, um zu bleiben. Und hat unter dem Namen Of The Valley sein selbst betiteltes Debütalbum vorgelegt. Bescheidene und beschauliche Töne beherrscht der Bartträger (zwingend erforderliche Berufsuniform von Liedermachern!) ebenso wie den stilvollen Americana-Kammerfolkpop. Kurt Wagner von Lambchop mit seinem bedächtigen Gesangsstil kommt mitunter in den Sinn. Carl Coleman vom den dänischen Edel-Romantikern Palace Winter hat DellaValle übrigens beim Debüt mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Von seinen offenkundig italienischen Vorfahren hat der Mann mit der charakteristischen Baritonstimme aber auch eine gewisse Vorliebe fürs gepflegte kleine Melodrama geerbt, wie er im ebenso berührenden wie gefühlvollen, mit Bläsern überraschenden »Italy« zeigt. Ach, du wunderbarer Seelenschmerz! Diesem Mann muss übel das Herz gebrochen worden sein. Was ihn nicht davon abhält, die Welt mit Verve zu umarmen. Der vielleicht schönste Song des Albums ist die kleine Hymne »The Tides«, die sich schüchtern zu lichten Höhen aufschwingt. »Can your read the tide?«, fragte DellaVallle hier insistierend. Wir können es auf jeden Fall versuchen! (emv)



Siehe auch:
Palace Winter

 Of The Valley: s/t

Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      www.ofthevalleymusic.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel