Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Fränder
(Genre »Folk«, Land »Grenzgänger«)

 

Fränder
(2019, Nordic Notes NN 124)

Der Bandname bedeutet etwa »Gleichgesinnte«, in diesem Quartett sind drei sogar Geschwister aus Schweden: Natasja Dluzewska spielt Violine, Gabbi Dluzewski Bouzouki und Mandoline und Daniel Dluzewski Kontrabass. Dazu kommt die Flötistin Säde Tatar aus Estland. Seit 2015 spielen sie in dieser Besetzung, zusammen wollen sie die schwedische Volksmusik ordentlich entstauben – und das gelingt bestens!

Die Texte stammen oder basieren zumindest auf alten Liedern, für die Kompositionen zeichnet das Quartett aber selbst verantwortlich. Mit großem melodischen Reichtum und pfiffigen Arrangements, die mit ihren instrumentalen Soli auch leicht jazzig angehaucht daherkommen. Herausragend auch ihr manchmal sogar vierstimmiger Gesang, wobei die beiden Mädels im Vordergrund stehen. Mit »Älvefärd« beginnen sie gleich mit einem flotten Lied über Herrn Olof, der im Wald auf Elfen trifft. Das folgende »Vabadus« (Dt.: Befreiung) verzaubert mit grandioser Melodie und Gesang, generell sind die estnisch-stämmigen und -gesungenen Lieder eine große Bereicherung. Auch die Stücke ohne Gesang sind mehr als packend, Fränder gehören schon jetzt mit dieser Debut-CD in die erste Liga in Sachen zeitgenössische, moderne Volksmusik. (tjk)



Siehe auch:
Järventaus | Dluzewski

 Fränder: Fränder

Offizielle Website

Offizielle Website      http://frander.se



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel