Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Ola Asdahl Rokkones
(Genre »Klassik«, Land »Norwegen«)

 

Norwegian Saxophone: Romberg | Aasgard-Nilsen | Habbestad
(2018, LAWO Classics LWC1162)

Auf geschickte Weise ist »NORWEGIAN SAXOPHONE« ein ebenso nüchterner wie zugleich selbstbewusster Titel für ein Album. Obwohl er klarstellt, dass wir es hier mit einem Programm aus Norwegen zu tun haben (und LAWO Classics ist ohne Frage ein erstklassiges Label der zeitgenössischen norwegischen Musik), wirft der Titel die Frage auf: Was erwartet uns hier? Ist das Instrument norwegisch - oder doch eher die Musik? Der Musiker aus Tromsø (Jg. 1983) ist hier bei Nordische Musik bereits mit vielfältigen Projekten in Erscheinung getreten (s.u.), zumeist im Bereich Jazz, Folk oder Zwischen-den-Stühlen-Musik. Mit diesem höchst ambitionierten, über 70 Minuten langen Orchesterprogramm indes stellt er sich der Musikwelt gewissermaßen noch einmal ganz neu vor: Als Solovirtuose mit Weltersteinspielungen dreier zeitgenössischer Komponisten, die jenseits ihres Heimatlandes bislang nicht allzu bekannt geworden sind, aber jeder für sich eine echte Entdeckung wert ist.

Die Werke hatte Rokkones mit geringen Fördermitteln selbst in Auftrag geben und schließlich mit dem Sankt Petersburger Kammerorchester »Northern Sinfonia« und dem Dirigenten Fabio Mastrangelo einspielen können. Martin Rombergs eröffnendes, halbstündiges Großwerk »The Tale of Taliesin« hat tatsächlich bereits zehn Jahre auf dem Buckel, also darf man annehmen, dass Rokkones viel Zeit mit ihm verbracht hat, bevor er es hier endlich einspielte. Im wunderbaren CD-Beiheft erzählt der Saxofonist, wie er die drei Werke nach und nach mit den jeweiligen Komponisten aus der Idee zur Vollendung führte, und, wenn es sich auch um keine einfachen Stücke handelt, so sprechen die Leidenschaft und die gegenseitige Wertschätzung zwischen Urhebern und Interpret aus allen Aufnahmen dieser CD. Alle drei sind im übrigen von literarischen Werken inspiriert.

Auf Rombergs ambitioniertes, schwelgerisches sinfonischen Poem nach einer keltischen Sage folgt das nur wenig jüngere, dreisätzige »Bør« von Torstein Aagard-Nilsen aus Lofoten, das Rokkones 2014 für eine Orchestertournee quer durch Nordnorwegen in Auftrag geben konnte. »Bør« ist tatsächlich eine Art zu Musik gewordenes Gedicht, nach einem solchen von Stein Mehren (1935-2017), sehr in der Gegenwart angesiedelt und damit ein faszinierender, herausfordernder Brückenschlag über Stile und Geografien hinweg; auch hier lohnt sich das Studium des Texts im Beiheft sehr, wenngleich das Opus auch rein emotional zu erfassen ist.

Mit dem französischen Titel »Un rêve Norvégien« verweist der aus Norwegens Südwesten stammende Kjell Habbestad mit seinem ebenfalls knapp halbstündigen Werk auf das epische norwegische Volksgedicht »Draumkvedet« (»Traumgedicht«) aus dem 13. Jahrhundert. Dieses herausragende, große Solokonzert hat seinen Ursprung bereits im Jahr 2000, als Rokkones, damals 17-jährig, den Komponisten fragte, ob er nicht ein Saxofonkonzert schreiben möge. Ihn hatte dessen spezifische Kombination aus volksmusikalischen Elementen und zeitgenössischer Komposition begeistert. Eine erste Version für Bläserensemble wurde 2002 in Oslo uraufgeführt, doch bis zur Realisierung und Uraufführung der Orchesterfassung mussten 13 weitere Jahre ins Land gehen, bevor diese in in Frankreich und dann in St. Petersburg gespielt wurde. Summa summarum ein mehr als beeindruckendes, über knapp zwei Jahrzehnte hinweg entstandenes Album, das als Referenz und hoffentlich auch als weitreichende Inspiration für viele Saxofonisten, Orchester und Konzertprogramme dienen wird. (ijb)



Siehe auch:
Zwei-Mann-Orchester
Ola Asdahl Rokkones & Terje Baugerød
DripP
Marit Sandvik & Nova Onda

Ola Asdahl Rokkones: Norwegian Saxophone: Romberg | Aasgard-Nilsen | Habbestad

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.olarokkones.no



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel