Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Ståle Storløkken
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

The Haze of Sleeplessness
(2019, Hubro HUBROCD2616 LP/CD/DL)

Old-school is the new New-School! Gerade 50 geworden macht Ståle Storløkken als Magier an allen Tasten mit seinem Hubro-Debüt eine berauschende Reise gleichermaßen in die Zukunft wie in die Vergangenheit. Kann es tatsächlich sein, dass der in etlichen Ensembles aktive und längst nicht mehr aus der Musikszene Norwegens wegzudenkende Keyboard-Komponist erst jetzt, nach einem halben Jahrhundert sein Solodebüt vorlegt? Mit dem »Nebel/Dunst der Schlaflosigkeit« knüpft er ziemlich direkt an sein sich über gut zwei Jahrzehnte erstreckendes Schaffen mit der Improv-Band Supersilent an (Helge Sten hat an der Entstehung des Albums sogar mitgewirkt), aber auch Terje Rypdals episch-atmosphärische Gitarrenwerke kommen einem in den Sinn. Doch die Reise in diese eigene Klangwelt aus retrofuturistischen Synth- und Keyboardexkursionen lässt ohne Frage auch Erinnerungen an Tangerine Dream, an Vangelis, an Wendy Carlos wach werden, wie das Presseinfo vom Label sehr treffend darlegt. Auch dürften Fans der intensiven Sound-Trips von Christian Fennesz oder Christian Wallumrød (u.a. Brutter) hier voll auf ihre kosten kommen.

Ståle Storløkken hat alle Instrumente alleine eingespielt, vor allem verschiedene Synthesizer wie Prophet, MiniMoog oder Arp, Hammondorgel, Mellotron, Rhodes und nicht zuletzt die durch Jean-Michel Jarres Alben bekannte analog-elektronische Orgel Eminent 310. Doch Storløkken bläst in ein vollkommen anderes Horn als der altgediente Pop-Futurist aus Frankreich: Gemütlich geht es hier nicht wirklich zu, vielmehr beschert uns der Klangbastler einen wunderbaren Trip in eine dunkle Science-Fiction-Welt, und tatsächlich wäre es toll, wenn diese Musik Inspiration für einen solchen Film abgäbe, eine abgründige, spannende und latent psychedelische Erfahrung bietet besonders der Genuss über Kopfhörer. Der Titel passt somit wunderbar: Beim Hören von Storløkkens siebenteiliger Suite ist die suggestive Zwischenstimmung von Schlaflosigkeit und Halbschlaf eine angemessene Orientierung. (ijb)



Siehe auch:
Humcrush (Strønen/Storløkken)
Supersilent
Motorpsycho & Ståle Storløkken
BOL

Ståle Storløkken: The Haze of Sleeplessness



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel