Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Exoterm
(Genre »Avantgarde«, Land »Grenzgänger«)

 

Exits Into A Corridor
(2019, Hubro/Grappa HUBROCD2618)

Hubro lehrt uns mit diesem Album, dass in der Musik – wie im Leben – alles relativ ist. Denn zur Beschreibung des dritten Titels »…Back Towards The Car – Night« verwendet der Pressetext die Adjektive »beautiful« und »lyrical«, in Wahrheit aber putzt es dem Hörer auch hier zeitweise ordentlich die Gehörgänge durch. Doch klar: wenn man im vorangegangenen Titel »Forest Mist – Night« ein so dermaßenes Brett um die Ohren gehauen bekommen hat, ist alles halbwegs Ruhigere eine balladeske Labsal.
 
Exoterm heißen diese Kinder aus der Krachmacherstraße, die für den Kenner der amerikanischen und norwegischen Jazz-Rock-Impro-Noise-Szene allerdings keine Unbekannten sind: Den Gitarristen Nels Cline kennen wir hauptsächlich von Wilco und seinen trommelnden Landsmann Jim Black durch die Zusammenarbeit u.a. mit Dave Douglas. Die Norweger-Fraktion besteht aus dem Saxofonisten Kristoffer Berre Alberts (bekannt u.a. aus Paal Nissen Loves »Large Unit«-Ensemble) und dem Bassisten Rune Neergard, den wir schon bei Bushman's Revenge gehört haben und der für alle Kompositionen auf diesem Album verantwortlich ist, sofern man da überhaupt noch von Kompositionen sprechen kann.

Denn bei den hier aufgeführten Referenzen, kann man schon erahnen, wohin die Reise dieser, ja man kann schon fast sagen »Supergroup« geht. Und trotzdem ist man von der schieren Vehemenz dann doch überrascht. Nur kurz sind die Phasen elektronischer Ambient-Atmosphären, während derer man Luft holen kann, nur kurz jene, in denen sich durch rollende Drums und Rhythmusgitarre ein packender Flow ergibt denn man ahnt: Früher oder später werden die Vier ihre Klang-Hochhäuser mit großer Wollust wieder zum Einsturz bringen. Alberts mit seinem extrem exaltierten Saxofon, die anderen mit viel Resonanzen, Noise und Distortion, oder bleiben wir doch der Einfachheit halber beim Wort »Krach«. Dieser Steigert sich ins finale »Manufactoring A Smile«, das aber wirklich nur den ganz hartgesottenen unter uns ein Lächeln ins Gesicht meißelt. Den anderen sei gesagt, dass sich nach »nur« 34 Minuten das Gewitter wieder verzogen haben wird. (stv)



Siehe auch:
Jim Black | AlasNoAxis
Bushman's Revenge
Paal Nilssen-Love | Large Unit
Rune Nergaard / Marvel Machine

 Exoterm: Exits Into A Corridor

Offizielle Website

Offizielle Website      https://exoterm.bandcamp.com/album/exits-into-a-corridor



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel