Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Ugagn
(Genre »Folk«, Land »Norwegen«)

 

Vengjeslag
(2018, Heilo/Grappa HCD 7326)

Das norwegische Wort »Ugagn« bedeutet auf Deutsch Schaden oder Unfug, allerdings kann man sagen: Es schadet nicht, diese CD zu hören, denn die Band macht definitiv keinen Unfug! Sie sind verwurzelt in der traditionellen Musik von Setesdal, einem Tal in der norwegischen Provinz Aust-Agder im Südosten des Landes. »VENGJESLAG« ist eine Hommage an die Dorf-Poeten dieses Gebietes. Es finden sich daher alte Lieder oder zumindest Texte aus der Zeit ab Ende des 19. Jahrhunderts, aber sogar ein Gedicht von William Butler Yeats hat sich in die Texte geschlichen.

Das oben gebrauchte Wort »verwurzelt« bedeutet aber nun absolut nicht, dass Ugagn traditionelle Volksmusik spielen würden. Mit Gitarren, Mandoline, Kontrabass, Percussion, und nur gelegentlicher Violine klingen sie eher wie eine Folk-Band, die Norwegisch singt. Dieser Gesang ist über jeden Zweifel erhaben: Neben der wirklich guten Sigrid Bjørgulvsdotter Berg ist auf zwei Songs sogar die große Kirsten Bråten Berg zu hören. Geleitet wird die Band von Bård Bjørke und Erik Sollid – zumindest letzterer taucht in der norwegischen Szene öfter auf, u.a. bei den Valkyrien Allstars. Ihre Melange aus alten Texten und Melodien und neuen Einflüssen aus Jazz und Flamenco (»Draugafær’i«) ist sehr charmant, gerade die erste Hälfte der CD besticht mit sehr schönen Melodien und Arrangements. Gegen Ende geht ihnen leider etwas die Luft aus. (tjk)



Siehe auch:
Kirsten Bråten Berg
Valkyrien Allstars

 Ugagn: Vengjeslag



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel