Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Prime Sth
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

Beautiful Awakening
(2004, Nuclear Blast NB 1262)

Das Genre des amerikanisch geprägten Alternative als eingängig zurechtgefeilter Grunge-Auswuchs hat in Schweden (noch?) keine ausgeprägte Tradition. Da erregen Noa Moden, Martin Palsson, Jesper Eksjö und Kasper Lindgren, die mit epischer Geste auf der Klaviatur zwischen lärmendem, oft mit Wah-Pedal hochgeputschtem Grunge-Pop und zäher Melodramatik spielen, schon einiges Aufsehen.

Zu klein, zu unpassend schien der Raum in Schweden für diese Art von Musik, und so folgte Prime Sth (der Zusatz steht übrigens für Stockholm) dem Ruf aus Los Angeles, ließ sich dort nieder und veröffentlichte 2001 ihr Debüt »UNDERNEATH THE SURFACE«. Doch schon diese zweite CD entstand wieder in Stockholm: Die elf stimmig produzierten, doch wenig innovativen Rocker strotzen vor Muskelkraft und flirten heftig mit elegischen Pop-Melodien. Die schwedische Antwort auf Nickelback und Soul Asylum. (peb)

 Prime Sth: Beautiful Awakening

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.primesth.net



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel