Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Alwantazar
(Genre »Rock«, Land »Norwegen«)

 

Helsfyr Terminal Ekspress
(2019, Apollon Records/Plastic Head)

Ganz schön kosmisch und ziemlich verschwurbelt, was uns Krizla auf seinem dritten Soloalbum »HELSFYR TERMINAL EKSPRESS« hier auftischt! Der Nerd und Soundtüftler, im Hauptberuf bei den Osloer Psychedelik-Folkrockern Tusmørke aktiv, nimmt uns mit auf eine Busreise in die schwarzen Tiefen des Universums. Unbedingt in seinem Handgepäck: Die Querflöte! Die braucht Krizla, wenn er sich in Richtung kosmisches Höllenfeuer aufmacht! Sphärische Synthies, blubernde Beats, künstliche Engels-Chöre und romantische Flötenklänge: Das hört sich im Ergebnis so an, als würden Ian Anderson, Captain Kirk, Rudolf Steiner und Jean-Michel Jarre Händchen halten.

Sympathisch klingen diese Fantasy-affinen Soundspielereien allemal: Welcher Perry-Rhodan-Fan lauscht nicht gerne der musikalischen Entsprechung von Laserdiplomatie? Aber als Erneuerer der instrumentalen Space-und Kiffermusik wird Alwantazar nicht in die Geschichte eingehen. Wer samstagabends gerne in der Souterrain-Wohnung sitzt und bis in die frühen Morgenstunden hinein Elder Scrolls spielt, dem dürfte diese abgedrehte Busreise zu den Sternen aber gefallen. (emv)



Siehe auch:
Tusmørke

 Alwantazar: Helsfyr Terminal Ekspress

Offizielle Website

Offizielle Website      https://alwanzatar.bandcamp.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel