Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Past Present & Andrew D’Angelo
(Genre »Jazz«, Land »Grenzgänger«)

 

Short Pieces
(2018, Hevhetia H 0148-2-331)

Zehn Stücke in 25 Minuten – da können sich manch andere ein Beispiel nehmen, vor allem, wenn es um frei improvisierte Musik geht. Da geht den Künstlern doch öfters mal der Gaul durch, und nicht alles, was man selbst toll findet, ist für andere oder den Hörer einer Konserve auch spannend. Past Present ist eigentlich ein Duo aus dem Trompeter Simen Kiil Halvorsen und dem Kontrabassisten Alexander Hoholm; für diese »SHORT PIECES« haben sie prominente Verstärkung erhalten.

Sie sind nach New York gereist und haben sich dort mit dem Altsaxophonisten Andrew D’Angelo zusammengetan, und irgendwie kamen dann noch Pete Rende und Elias Stemseder (beide Piano) vorbei, und ein richtiger Schlagzeug-Superstar: Jim Black gibt sich zumindest auf zwei Stücken die Ehre. Das sind naturgemäß die lebhafteren, ansonsten dominiert ein Lyrizismus, der beweist, dass Free Jazz nicht nur Kakophonie und Disharmonik bedeutet. Halvorsen, D’Angelo und Hoholm samt ihren Besuchern haben sich musikalisch einiges zu sagen und interagieren teilweise richtig toll. Trompete und Altsax haben sehr schöne Momente zusammen! Veröffentlicht wurde die CD auf dem slowakischen Label Hevhetia, das bereits mit anderen Aufnahmen nordeuropäischer Avantgarde- oder Free Jazz-Musiker auf sich aufmerksam machte. (tjk)



Siehe auch:
Past Present & Tortusa
Didrik Ingvaldsen Orchestra
Jim Black
Simen Kiil Halvorsen

 Past Present: Short Pieces



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel