Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Rebecca Lou
(Genre »Rock«, Land »Dänemark«)

 

Bleed
(2019, We Are Suburban)

Wer Angst vorm Zahnahnarztbesuch hat, sollte sich das Cover des Rebecca-Lou-Debütalbums »BLEED« trotz der schönen Cocktail-Kirsche lieber nicht anschauen: Für sensible Gemüter definitiv nicht geeignet! Die junge Frau aus Kopenhagen mit Wurzeln in Südafrika und ihre beiden männlichen Mitstreiter beweisen hier, dass die Wut des angepunkten Indierock nichts an Aktualität verloren haben. Und setzen sich von vergleichbaren Referenzbands ab, indem sie ihre Verletzlichkeit zeigen. Plus: Bei allem zornigen Aufbegehren klingen Rebecca Lou in Songs wie »No Surrender« durchaus eingängig. Der Track hat durchaus das Zeug zur kleinen Indierock-Hymne!

Dass Rebecca Lou, die heute im Kopenhagener Szene-Stadtteil Nørrebro lebt, in ihrem jungen Leben schon einige Tiefschläge verkraften musste: das glauben wir ihr unbenommen. Aber statt in Hoffnungslosigkeit zu versinken, hat die Erfahrung sie offenkundig hellsichtiger gemacht: Es sind die Zwischentöne, die zählen! Das beweisen die Dänen mit dem ruhigeren, empfindsamen Track »Chameleon«, der fast schon ins Balladige wechselt. Fieses Schicksal, blöde Männer, ihr könnt mir noch so dicke Steine in den Weg legen: Ich zeige euch den Stinkefinger und schaue euch trotzig lächelnd mitten ins Gesicht. Mit dem straßenköterigen, superlebendigen »Ugly Smile« und seinen triumphierenden Gitarren zeigen die Dänen, dass mit ihnen zu rechnen ist! (ano)

 Rebecca Lou: Bleed

Offizielle Website

Offizielle Website      https://soundcloud.com/rebeccalou



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel