Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Fieh
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Cold Water Burning Skin
(2019, Decca)

Diese souverän coolen Sounds stammen von ganz jungen Musikern? Kaum zu glauben, ist aber so! Bei Sofie Tollefsbøl alias Fieh und ihren sieben hochkarätigen musikalischen Mitstreitern handelt es sich allesamt um Nachwuchskräfte, die sich auf ihrem Debütalbum »COLD WATER BURNING SKIN« selbstbewusst zwischen Jazz, Pop, R´n´B, Soul, Funk und sanften elektronischen Einflüssen bewegen. Die Songs stammen allesamt von der Band selbst, die bereits seit fünf Jahren gemeinsam live auftritt. Sofie Tollefsbøl studiert mittlerweile in Oslo Musik und hat ihre Band um neue Freunde von der Hochschule erweitert, darunter den hochbegabten TrompeterLyder Øvreas Røed. In Norwegen gilt Fieh als eine der aktuell viel versprechendsten Nachwuchsmusikerinnen.

Die Albumsongs machen auf jeden Fall Laune! Der groovende Track »Samurai/When The Summer« klingt mit seinen charakteristischen Bläsereinsätzen und dem fetten Bass nur beim ersten Hören eingängig, denn die helle, wandlungsfähige Stimme Fiehs sorgt für eine latent beunruhigende Unterströmung. Nichts da heile Welt! Beim dazugehörigen Video haben sich Fieh übrigens vom Tarantino-Film »KILL BILL inspirieren lassen. Dass Fieh beim Erstling auch 70er Vibes pflegen beweist nur, dass sie in Sachen guter Geschmack echte Trendsetter sind! (emv)



Siehe auch:
Lyder Øvreas Røed

 Fieh: Cold Water Burning Skin

Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      https://www.fiehmusic.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel