Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Karina
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

2
(2020, GEMS)

So viel Innerlichkeit könnte leicht zu einer Überfrachtung führen: In »2«, ihrem Zweitling nach dem für den renommierten Nordic Music Prize nominierten Debütalbum, geht es beim finnischen Folkpop-Duo Karina um ein seelisches Großreinemachen: Um Selbstakzeptanz, Therapiesitzungen besuchen, das eigene Ego loslassen, sich den Ängsten stellen, Gewohnheiten ablegen und sich endlich entscheiden. Puuh, das könnte gewaltig schiefgehen! Tut es aber nicht, denn Karin Mäkiranta and Helmi Tikkanen haben luftige, filigrane und intelligente Tracks erschaffen, die sich jeder vorschnellen Einordnung souverän entziehen. Die reduzierten Sounds des Erstlings haben sie hinter sich gelassen und experimentieren in wunderbar vertrackten Songs wie »Claus« mit Elektronik- und sogar Metal-Elementen. Eine anspruchsvolle Achterbahnfahrt in Sachen Seelenzustände ist das!

Keine Angst vor gewaltigen Gefühlen: In episch ausufernden Tracks wie »Teko« holen Karina zur großen Geste aus. Mit betulichem Elfenpop hat dies nichts zu tun! Die beiden Absolventinnen der Sibelius-Akademie in Helsinki sind unberechenbar und wollen sich offenkundig nicht von üblichen Stereoptypen fassen lassen, was Frauen im Musikbusiness zu tun oder zu lassen haben. Mäkiranta hat einen Abschluss in Musiktechnologie, Tikkanen ist Spezialistin für klassischen Kontrabass. Karina scheinen mitunter magische Waldwesen zu sein, die ihr Geheimnis bewahren und im Zweifelsfall hinter Bäumen verschwinden. Sind zart und kraftvoll und selbstbewusst. »2« ist ein Album zum Häufig-Hören: Es lassen sich immer wieder neue Facetten entdecken! (emv)

 Karina: 2

Offizielle Website

Offizielle Website      https://open.spotify.com/album/2nHVZQTLWLhMCJZou8I1oF

   

Karina
(2018, Playground Music)

Sollte es finnische Elfen geben? Wer dem selbst betitelten Debütalbum von Karina lauscht, wird daran nicht mehr zweifeln. Das Duo aus Helsinki zelebriert sanften und verträumten Folkpop, zu dem die Gedanken ungestört spazieren gehen können. Das Besondere am Erstling: Karina singen auf Finnisch! Und das hört sich erstaunlich stimmig, poetisch und überaus anmutig an. Denn anders als manche fleißigen Klampfen-Heinze und Klampfen-Heinzinnen schwingen bei Karina ein koboldhafter Übermut und eine naive Verspieltheit mit. Besonders fein ausgefallen ist der Track »Bambi«, der mit kitschigen Rehlein so gar nichts zu tun hat.

Karin Mäkiranta and Helmi Tikkanen, die beiden Musikerinnen hinter Karina, erschaffen ein schrulliges musikalisches Universum. Ein wenig geheimnisvoll, sehr eigenwillig und keineswegs zu brav: Im Track »Täällä Sinua Juhlitaan« holen die beiden zu majestätischen Synthiesounds unversehens zur großen Geste aus. Da muss man fast schon an Sigur Rós denken! In Finnland haben Karina zuletzt alle großen Newcomer-Preise abgeräumt. (emv)

Video-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel