Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Troka
(Genre »Folk«, Land »Finnland«)

 

Smash
(1999, Northside/Nordpool NSD6029)

Folk pur, dargeboten von fünf über jeden Zweifel erhabenen Instrumentalisten. 1993 in Kaustinen gegründet, wenige Monate später der erste Preis in einem Musikwettbewerb, im Jahr darauf die erste CD »TROKA«. Eine Folk-Karriere wie diese kann wohl nur in Finnland stattfinden, wo Volksmusik staatlich gefördert wird und sogar studiert werden kann.

Die Geiger Matti Mäkelä und Ville Ojanen, Akkordeonistin Johanna Juhola, Harmoniumspieler Timo Alakotila und Kontrabassist Antti Järvelä hatten alle schon bei anderen Folkern ihre Finger im Spiel, so etwa bei Sikiät, JPP, Mimmit oder Maria Kalaniemi. Im Team zünden mit überwiegend eigenen, mehr oder weniger stark Polka-beeinflusten Liedern ein mitreißendes Feuerwerk – herausragend besonders der fröhlich-beschwingte, von Fiddler-Kollege Ville Kangas für Ville Ojanens Hochzeit komponierte Walzer oder schwedisch beeinflusste Träumereien wie das »Ängskärsmenuett«. Welch glückliches Folk-Land, dieses Finnland ... (peb)



Siehe auch:
Mimmit
Maria Kalaniemi
Ville Kangas

 Troka: Smash

Offizielle Website

Offizielle Website      www.hoedown.com

   

Troka
(1993, Olarin Musiikki OMCD 54)

Eine der Sensationen des 1993er Kaustinen Festivals war der Auftritt von Troka, der dann auch direkt zum Plattenvertrag führte – obwohl die Band gerade mal zwei Monate zusammen war, in dieser Zeit aber schon die Folk Music Master Competition in Mäntsylä gewonnen hatte. Kein Wunder – ist doch die Musik sowohl tanzbar als auch sehr gut arrangiert und präzise gespielt.

Ville Ojanen (vi, va, mand), Timo Myllykangas (b), die grandiose Minna Luoma (acc) und Matti Mäkelä (vi) waren erst Anfang 20, dazu als Senior Timo Alakotila (harm): eine virtuose, hochmusikalische Band mit den Füßen in der Polka, mit Herz und Verstand in einer weiter orientierten Welt, und genauso sind die Stücke auch zu einem Drittel Traditionals und zwei Dritteln Eigenkompositionen. Wärmstens empfohlen! (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel