Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Hal & Nikolaj
(Genre »Folk«, Land »Grenzgänger«)

 

[o.T.]
(2008, GO´Danish Folk Music GO 1108)

Natürlich haben Hal und Nikolaj auch Nachnamen, und dann wird die Sache schon erheblich runder: Der eine heißt Hal Parfitt-Murray, stammt aus Schottland, ist in Australien aufgewachsen und zog 1996 nach Dänemark. Er spielt Violine, Viola, Mandoline und Gitarre, in seiner Vita stehen u.a. Namen wie Kristine Heebøl und Dana Wylie. Der andere ist noch prominenter: Nikolaj Busk gehört zu den renommiertesten Musikern in und um die Folk-Szene Dänemarks herum, er war sogar schon »dänischer Instrumentalist des Jahres«. Er ist u.a. bei Trio Mio und bringt alles zum Klingen, was Tasten hat: Hier spielt er Flügel, Harmonium und Akkordeon.

Auf ihrem gemeinsamen Debut spielen sie 14 Stücke, die meisten davon Eigenkompositionen. Beide schöpfen aus ihren profunden Kenntnissen der skandinavischen und keltischen Folklore und können daraus ziemlich eigenständige Musik kreieren. Schon in »The Bedloft«, das sie ganz langsam sich entwickeln lassen über stehende Piano-Akkorde, in die sich die Viola-Melodie schleicht, wird deutlich, dass Hal & Nikolaj wesentlich mehr drauf haben, als alten Wein in neue Schläuche zu verpacken. Sie schreiben schöne Melodien, die sie in weit über traditionelle Volksmusik hinausgehende Harmonien verpacken – dadurch wirkt die Musik gleichermaßen geerdet wie ambitioniert, aber immer sehr intensiv. Kein Wunder also, dass diese CD bei den »Danish Music Awards« 2009 mit den Preisen »Debut of the year« und »Composer of the year« ausgezeichnet wurde! (tjk)



Siehe auch:
Trio Mio
Dreamer’s Circus
Busk

 Hal & Nikolaj: [o.T.]



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel