Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Machinefabriek
(Genre »Avantgarde«, Land »Arctic Area«)

 

Stillness Soundtracks II for films by Esther Kokmeijer
(2020, Glacial Movements GM040)

Der 1977 im niederländischen Dokkum geborenen Fotografin/Künstlerin Esther Kokmeijer wurde unter anderem für ihre beeindruckenden Fotografien und Videos vom ewigen Eis einige Aufmerksamkeit zuteil. »Ich interessiere mich dafür, wie 'Landschaften' geformt werden, wie sie interagieren und in das Leben der Menschen eingreifen und umgekehrt,« schreibt Kokmeijer auf ihrer Webseite, und dafür, »wie sich Kunst und Wissenschaft gegenseitig verstärken können, um ein visuelles Verständnis und einen Einblick in wissenschaftliche Ergebnisse zu vermitteln.« Seit 2013 ist sie regelmäßig als Fotografin in süd- und nordpolaren Regionen unterwegs, hat zudem Arktis- und Antarktis-Wissenschaften am Arktischen Zentrum der Staatlichen Universität Groningen studiert.

Gemeinsam mit dem Grafikdesigner Rutger Zuydervelt, der seit 2004 unter dem Pseudonym Machinefabriek vielfältige, meist experimentelle elektronische Musik produziert, entstand nun dieses exzellente Ambient-Album, als Fortsetzung der ersten Zusammenarbeit (veröffentlicht im April 2014), die uns hier bei Nordische Musik entgangen ist. Genau genommen handelt es sich bei der CD, die bei Alessandro Tedeschis famosem Label Glacial Movements erscheint, um den Soundtrack zu »Stillness – Brash Ice, Pack Ice, Growlers, Bergy Bits and Icebergs«, einer Reihe von »Filmlandschaften«, die Kokmeijer über mehrere Jahre hinweg auf ihren Reisen in die Antarktis gefilmt hat. Die meditativen Bilder laden, so die Künstlerin, »zum Nachdenken über die unvergleichliche Schönheit dieser Gletscherökologie ein, die sowohl verletzlich als auch widerstandsfähig erscheint.«

So finden bei diesem Album viele Elemente kongenial zu einander, denn Rutger Zuydervelt hat von Anfang an alle Veröffentlichungen des Labels für polare Musik und Ambient grafisch gestaltet; Tedeschi, der seine eigene arktische Musik unter dem Alias Netherworld veröffentlicht, rief Glacial Movements vor 15 Jahren aus einer Faszination für die arktische Welt heraus ins Leben; und die CD erscheint in einem exquisit gestalteten DigiPak mit 16-seitigem Beiheft mit zahlreichen von Kokmeijers Fotografien. Darüber vergisst man fast zu erwähnen, dass auch die Musik selbst zu den besten Veröffentlichungen in Machinefabrieks an tollen Werken gewiss nicht armer Diskografie zählt. »STILLNESS SOUNDTRACKS II« bietet dunklen, aber nie trostlosen Ambient, der sich und seine einnehmend suggestive Kraft langsam entfaltet. Die Massen von Eis und Eisbergen spiegeln sich in den Stücken ebenso wider wie die Ruhe und Weite der Polarlandschaften, ihre gefühlt unendliche Vielschichtigkeit an Farben, Schattierungen und Lichtstimmungen – und nicht zuletzt auch ein Gefühl schwebender Leichtigkeit, das diesen natürlichen Monumental-Skulpturen aus gefrorenem und flüssigem Wasser innewohnt. (ijb)



Siehe auch:
Rutger Zuydervelt
Pjusk
Thomas Köner
Netherworld

 Machinefabriek: Stillness Soundtracks II for films by Esther Kokmeijer

Audio-Link Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      https://machinefabriek.nu



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel