Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu John Chantler & Johannes Lund
(Genre »Avantgarde«, Land »Schweden«)

 

Andersabo
(2019, Johs & John 1)

Das Duo John Chantler (Australien, wohnhaft in Schweden) und Johannes Lund (Dänemark), das mit dem Album »ANDERSABO« ein neues Label ins Leben ruft, nannte dies der Einfachheit halber Johs & John. Dabei handelt es sich um ihr zweites Duoalbum, nachdem sich ihre kreative Freundschaft bereits über das vergangene Jahrzehnt hinweg erstreckte. Im Sommer 2019 verbrachten Chantler und Lund gemeinsame Zeit auf dem Land im östlichen Schweden, in der Musikerresidenz Andersabo, die seit 2016 von Jason Dungan in der Region Halland geführt wird, rund eine Stunde von Halmstad landeinwärts.

Der aktuelle Schwerpunkt der Residenz ist die Entwicklung neuer Werke, die Zusammenarbeit und der Dialog zwischen nordischen Musikern. Für die Projekte nutzen die Eingeladenen das Haus, die Scheune und die umliegende Landschaft als Inspirationsquelle. Im Design des Albums sind ein paar Fotografien des Ortes zu sehen, um einen kleinen Eindruck des Orts zu vermitteln. Jede Residenz endet mit einer öffentlichen Veranstaltung, üblicherweise einer Aufführung in der Scheune oder einem Tag der offenen Tür. Chantler und Lund experimentieren mit einer überaus eigenwilligen, oftmals geräuschhaften Klang- und Kompositionswelt aus Basssaxofon, Synthesizer und Harmonium. Vermutlich entstanden die drei Stücke des Albums aus Improvisationen, denn es lassen sich weniger Strukturen der Stücke ausmachen als vielmehr klangliche Experimente entdecken. So präsentieren die Musiker selbst ihr Projekt als »raffinierten, aufregend zügellosen Sturm sorgfältig kontrollierter klanglicher Anarchie, der Wahrnehmungsgrenzen des Vertrauten sprengt.«

Und damit, so großspurig dies auch klingen mag, hat man vor allem das erste Stück »Back Of The House« recht gut vorgestellt, ein 14-minütiger, ebenso minimalistisch wie nervös vibrierender Saxofonrausch, der dem Einen vielleicht an den Nerven kratzt, dem Anderen aber eher einigen Spaß bereiten kann. Die Verbindung aus Sax und elektronischer Bearbeitung bzw. Grundierung erinnert ein wenig an Colin Stetson oder Jakob Riis. Die weiteren Stücke sind dagegen deutlich ruhiger, auch atmosphärischer und offenkundig mehr von der vor Ort vorgefundenen Geräuschwelt geprägt, schon eher in Richtung Ambient/ Ambient-Noise, wobei dies weniger das Genre »Noise« meint als eher den Ansatz, aus einer Kombination von (gefundenen?) Geräuschen und stimmungsmalerischem Instrumenteneinsatz eine fremde, neue Musik zu (er-)finden. (ijb)



Siehe auch:
Håkon Kornstad
Colin Stetson & Mats Gustafsson
Jakob Riis & Liudas Mockūnas
Lotte Anker & Jakob Riis

John Chantler: Andersabo

Audio-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://inventingzero.net



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel