Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jukka Perko Quartet
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

Portrait By Heart
(1989, Andania ANCD-3)

21 Jahre alt war Jukka Perko bei den Aufnahmen zu dieser seiner Debut-CD, da hatte er schon ein paar Tourneen mit Dizzy Gillespie absolviert und sich als wieselflinker und phantasievoller Alt- und Sopransaxophonist erwiesen, der sich – zumindest am Anfang seiner Karriere – in Bebop, Hardbop und ähnlichen Stilen besonders wohlfühlt.

Er beginnt mit »Huuhkin« – und klingt überraschend zurückhaltend, fast lyrisch. Aber er bringt seine lebendigere, virtuose Seite schon bald zum Klingen, sowohl auf dem Alt- wie auch dem Sopransaxophon, letzteres grandios im neunminütigen Titelstück. Außer den beiden hervorragenden Stücken »Sadik« und »Concrete Concrete«, die der Pianist Kirmo Lintinen beigesteuert hat, stammen alle Kompositionen von Perko selbst – auch hier zeigt er schon erstaunliche Reife. Neben Lintinen, der auch als Arrangeur und Leiter des UMO Jazz Orchestra (darin war auch Perko lange und auch später immer wieder aktiv) in Erscheinung getreten ist, sind Drummer Marko Timonen (u. a. Värttinä) und Eerik Siikasaari am Kontrabass mit von der Partie; diesen kennt man beispielsweise vom Trio Töykeät. Die Band ist sehr tight und groovt gerade in den schnellen Stücken höllisch. Alle vier spielen en masse fulminante Soli, gerade Siikasaari überzeugt auch mit dem Bogen. Insgesamt ein verdammt gutes Debut – einziger Kritikpunkt ist das wenig informative Cover: Zwei weiße Seiten innen müssen nun wirklich nicht sein. (tjk)



Siehe auch:
UMO Jazz Orchestra
Trio Töykeät
Jukka Perko Avara
Jukka Perko & Hurmio-Orkestri

Jukka Perko: Portrait By Heart

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.jukkaperko.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel