Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu H.B. Nielsen
(Genre »Pop«, Land »Schweden«)

 

Grand Opening
(2020, Backseat/Soulfood)

Ein unruhiger, neugieriger Geist: Henric Beckenäs Nielsen hat in seinem Leben schon viel ausprobiert und ist wie ein moderner Huckleberry Finn jahrelang auf Reisen gewesen. Von Schweden nach New York und quer durch die USA. Vom hoffnungsvollen Eishockey-Collegespieler zum Singer-Songwriter bis zum erfolgreichen Tätowier-Künstler. Inzwischen ist der kosmopolitische junge Schwede nach Göteborg zurückgekehrt und debütiert mit seinen ersten Longplayer »GRAND OPENING«: Und überrascht als reflektierter, vielschichtiger Singer-Songwriter, der sich hörbar von klassischen Americana-Verlierersounds inspirieren lässt. Der Albumtitel hat im übrigen nichts mit eigenem Größenwahn zu tun, sondern ist ein verschmitzter Verweis auf die New Yorker Variante von Ein-Euro-Läden, die mit »großer Eröffnung« prahlen und spätestens nach drei Monaten wegen Erfolglosigkeit wieder schließen müssen. Selbstironie kann er, der Mann!

H.B. Nielsen ist eines mit Sicherheit nicht: Ein Durchschnitts-Klampfer, der bedröppselt den Mond anheult und der verlorenen Liebschaft nachtrauert. In Songs wie »Xanax Blue« punktet er mit Indierock-Elementen. Sein Sound lebt von seiner eigenwilligen Instrumentierung: Da er selbst kein überragender Musiker ist, wie er offen zugibt, lädt er sich Freunde ins Studio, die Klarinettenklänge zelebrieren. Bei seinen Live-Auftritten experimentiert er mit Loop-Elementen. Der Schwede ist auf den ersten Blick ein Rauhbein, aber das täuscht: Zu seinen Lieblings-Tätowier-Motiven zählen zarte Vogel-Darstellungen. Passt! (emv)

H.B. Nielsen: Grand Opening

Offizielle Website

Offizielle Website      htpps://www.hbnielsenmusic.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel