Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Vladislav Delay, Sly Dunbar, Robbie Shakespeare
(Genre »Beats«, Land »Finnland«)

 

500-Push-Up
(2020, Sub Rosa SR499)

Die Mitwirkung im »NORDUB«-Projekt von Sly (Dunbar) & Robbie (Shakespeare) und Nils Petter Molvær hat bei Sasu Ripatti alias Vladislav Delay offenbar neue Inspiration und Energie freigesetzt, nachdem er zuvor ein paar Jahre abgetaucht war und alle Online-Auftritte vollständig eliminiert hatte. Die mehr oder weniger einmalige »Nordische Musik meets Jamaican Dub«-Kollaboration hatte zweifellos ihre Momente, wurde von einigen aber auch als etwas brav und vorhersehbar empfunden. Anscheinend hatte auch Ripatti dieses Gefühl, zumal seine Beteiligung im Endergebnis am wenigsten spür- bzw. hörbar geblieben war; so ist anzunehmen, dass er, selbst Schlagzeuger, deshalb im Januar 2019 nach Jamaica reiste, um ein Trioalbum mit den beiden Altmeistern aufzunehmen, das dann klanglich und gestalterisch radikaler und ungemütlicher ausfällt.

In einiger Hinsicht ist dies mit »500-PUSH-UP« auch gelungen. Wer Ripattis jüngere Projekte – das letzte Album »RAKKA« und die EP-Serie, die er unter verschiedenen (Projekt-)Namen veröffentlichte – kennt, weiß um seine neu entfachte Liebe zu Rhythmen und noisigen Klangbasteleien, und beides wird hier in den ersten Tracks en masse geboten. Als Vladislav Delay hat er die in Kingston mitgeschnittenen Jam-Sessions zu Hause in Hailuoto im finnischen Norden frei weiterbearbeitet, so dass hier eine wirkliche Kollaboration der beiden Welten entstanden ist. Leider aber wirken die neun Stücke über die Länge hin oftmals im Unfertigen stecken geblieben; zu sehr hört man den Jamaica-Jam-Charakter und die nachträglichen Sound-Edits in Finnland als Ausgangspunkte – doch nur gelegentlich werden die Stücke mehr als Rhythm-Tracks und beginnen den Hörer mit einem halluzinogenen Sog in den Bann zu ziehen. Wo dies gelingt (in »522« etwa), bekommt man ein sehr gutes Gefühl dafür, was man in anderen Passagen vermisst – und was insgesamt drin gewesen wäre. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung. (ijb)



Siehe auch:
Vladislav Delay
Sly & Robbie meet Nils Petter Molvær & Vladislav Delay
Vladislav Delay Quartet
Ripatti

 Vladislav Delay: 500-Push-Up

Offizielle Website

Offizielle Website      https://vladislavdelay.bandcamp.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel