Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jan Garbarek, Anouar Brahem & Shaukat Hussain
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Madar
(1994, ECM/Universal 519.075-2)

Da haben sich zwei gesucht ... und gefunden. Der Nordmann Garbarek und der Tunesier Anouar Brahem sind beide Musiker, denen die Formung eines Tons wichtiger ist als »Skalen-Gegniedel« oder gar möglichst viele Töne pro Zeitheinheit – wobei deren Virtuosität außer Frage steht. Als Dritter im Bunde ergänzt der pakistanische Tabla-Altmeister Ustad Hussain indische Traditionen, wenngleich der Rhythmiker nur auf wenigen Stücken zum Einsatz kommt.

»MADAR« scheint die logische Weiterentwicklung von Garbareks 92er Südost-Trip »RAGAS AND SAGAS« zu sein, nur mit reduzierteren Mitteln. Selten hat man zwei so wunderbar harmonierende Musiker gehört wie den Saxofonisten und den Oud-Spieler – mal spielen sie die Melodie unisono, dann wieder solieren sie feinsinnig ineinander verzahnt ... oder leisten sich hochkonzentrierte Alleingänge von mönchshafter Kontemplation. Die Songs – zwei davon basieren auf norwegischen Volkslied-Motiven – erhalten so einen regelrecht hypnotisierenden Sog. Obwohl nicht so populär wie andere Alben: zweifellos ein Meilenstein in Garbareks Discografie. (peb)



Siehe auch:
Jan Garbarek
Jan Garbarek, Usted Fateh Ali Khan & Musiker aus Pakistan


Zum Artikel über Jan Garbarek

Jan Garbarek: Madar



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel