Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Niels HP
(Genre »Pop«, Land »Dänemark«)

 

Promises Of Rain
(2004, Sundance/Sunny Moon SU 9059-2)

R'n'B aus Dänemark – kann das gut gehen? Niels HP versteht sich zwar bei seinem Solo-Debüt darauf, seine Erfahrungen als Sänger der Soulfunk-Formation Ridin' Thumb einzupflegen, scheitert aber im internationalen Vergleich: Seine angenehm schwarz-soulige Stimme vermag den Songs kaum Seele einzuhauchen. Vielerlei bleibt auf Gastsinger-Niveau einer Boygroup-Performance – wobei sich der Gesang noch als das Positivste abzeichnet.

Durchzieht doch sonst nur eine omnipräsente Antiquiertheit und der Mangel an eigener Kreativität die Produktion: Die Beats sind fußlahm, die Percussions zahnlos und die untergelegten, dezent gezupften Latinklänge so laidback, dass sie gar nicht auffallen. Niels HP – übrigens der Ehemann von Veronica Mortensen – biedert sich amerikanischem R'n'B an und schlingert durch zwölf spannungsarme Songs über das Ver- und Entlieben. Bis auf wenige funkige Ausnahmen immer weichgespült und wenig temporeich. Einzig der Titelsong hinkt nicht kontemporärem Mainstream hinterher. (maw)



Siehe auch:
Veronica Mortensen

Niels HP: Promises Of Rain

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.nielshp.dk

   

Bumpy Road
(2013, Sundance SU-9086-2)

So richtig die Kurve gekriegt hat Niels HP auch auf »BUMPY ROAD« nicht. Die Songs schleppen sich müde durch jeweils knapp vier Minuten, insbesondere der Titeltrack mit seinem schlurfigen Reggae dauert gefühlt doppelt so lange.

Die Sounds sind auch nicht wirklich erfrischend, alles klingt wie schon x-mal gehört. Niels HP hat alles selbst produziert und eine Reihe Instrumente gespielt, und sich ein paar gute Gäste geholt, seine Frau Veronica Mortensen singt Background und Jacob Christoffersen soliert, Martin Findings Gitarre verdient auch Beachtung. Aber das hilft nur begrenzt, die Grenze zwischen laid back und verschnarcht wird leider häufig überschritten. Und so kann Niels HP nur mit seiner Stimme punkten – die hat nämlich viel Besseres verdient als R’n’B, Reggae und Hip Hop aus dem Schlafwagen. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel