Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Paal Nilssen-Love & Ken Vandermark
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Screen Off
(2019, PNL Records PNL041 7041880995584)

Nach gut 15 gemeinsamen Jahren ist das Duo Vandermark/Nilssen-Love bereits bei Album Nummer 10 angekommen. Doch zur Feier des Jahres wollten die beiden nicht einfach eine weitere frei in concert improvisierte CD herausbringen, sondern suchten nach einem anderen Ansatz für ein Livealbum. Da YouTube heutzutage für jeden Musiker und Fan die Möglichkeit bietet, auf einfachste Weise Konzertdokumentationen zu archivieren und anderen zur Verfügung zu stellen, begaben sich Vandermark und Nilssen-Love dort auf die Suche nach spannenden Fan-Aufnahmen ihrer eigenen Konzerte, die Material für eine neue CD bieten. Inspiriert vom experimentellen Kino, konkret der Montage aus Found Footage gingen sie direkt so weit, das Material nicht selbst neu zu spielen, sondern gaben es in die Hände von Lasse Marhaug, der aus Clips bzw. Performances aus den Jahren 2008 bis 2018 völlig frei Teile herausnahm und neu zusammensetzte.

Ob die 21 Stücke in 42 Minuten nun tatsächlich ausschließlich aus YouTube-FanClips zusammengesetzt wurden, lässt sich nicht zweifelsfrei nachvollziehen, schließlich lautet das Motto »SCREEN OFF«: So schön es doch gewesen wäre, die einzelnen Quellen nachzuschauen und in ihrer Unterschiedlichkeit zu erfahren, die Urheber wollten offenkundig diese Option nicht erlauben, und so müssen wir einfach glauben, dass es Marhaug mit seinen meisterlichen Fähigkeiten gelang, aus derart disparatem und klanglich beschränktem Material ein so reizvolles Livealbum zu editieren und mastern. Angeblich hatte er den selbst gesteckten Leitfaden, maximal 60 Sekunden von jeder Aufnahme zu nutzen, was die 42-minütige Collage gleich doppelt beeindruckend macht.

Hin und wieder, beispielsweise in Tracks 18/19 lässt sich die Herkunft von simplen Aufzeichnungsgeräten wie Mobiltelefonen nicht überhören, doch in der Summe belegt das Ergebnis, die raffinierte und in jedem Moment mitreißende Collage nicht nur die Fähigkeiten von Marhaug als Produzenten, Mixer und »Master-Mind«, sondern selbstredend auch die (ohnehin längst unbestrittenen) improvisatorischen Fähigkeiten des langjährigen Free-Jazz/Rock/Noise-Duos. (ijb)



Siehe auch:
Paal Nilssen-Love & James Plotkin
Large Unit
Extra Large Unit
Arashi

Paal Nilssen-Love: Screen Off

Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      https://www.paalnilssen-love.com/

   

Dual Pleasure 2
(2 CDs, 2004, Smalltown Superjazzz/Rough Trade STS085CD)

Wahrlich keine leichte Kost, die der amerikanische Tenorsaxophonist und (Bass-)klarinettist Ken Vandermark und der norwegischer Drummer Paal Nilssen-Love hier abliefern: Freie Musik ist ja ohnehin nicht jedermanns Sache, und gerade ein Duo in dieser Disziplin und Besetzung läuft Gefahr, sich im Niemandsland von Klängen und Rhythmen – vulgo Hupen und Rumpeln – zu verlieren. Mit dem Ergebnis, dass der Hörer darbt an Melodien, Harmonien und Grooves, an denen er sich festhalten könnte.

Und bei dem Verzicht auf Bass, Piano oder jedes andere Instrument, das die Freiheit der beiden einschränken könnte, sind ein paar Längen unausweichlich; schließlich wagen die beiden auch eine Doppel-CD. Über weite Strecken ist »DUAL PLEASURE« jedoch ein solches auch für den Hörer: spannend, zwischen abstrakt-eruptiven Ausbrüchen und »schönen«, melodischen Passagen und Stücken changierend, mit großartigen Soli und feiner Interaktion beider Musiker. Allein das 28-minütige »Double Weight« auf CD 2 vereinigt alle positiven Elemente solcher Musik. Und was beide auszeichnet – »große Ohren« für den Mitspieler –, braucht man als Hörer auch. Doch wenn man sich darauf einlässt, wird man belohnt. Freilich ist diese Musik im Jazz-Club viel besser aufgehoben, und eine CD hätte auch gereicht. (tjk)



Siehe auch:
Otomo Yoshihide & Nilssen-Love Paal
The Thing
Slugfield
Pan-Scan Ensemble



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel