Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Gerður Gunnarsdóttir & Claudio Puntin
(Genre »Avantgarde«, Land »Island«)

 

Ylir
(2001, ECM/Universal 8001749)

»Die Essenz des Nordens« herzustellen haben sich der Schweizer Klarinettist Claudio Puntin Gerdur sowie die Geigerin und Vokalkünstlerin Gerður Gunnarsdóttir vorgenommen und dafür zwei Jahre gebraucht. Beide experimentieren schon seit längerem an den Rändern von Klassik, Folk und Jazz: Puntin spielte u.a. bei Fred Frith, Gunnarsdóttir als erste Geigerin beim Isländischen Sinfonie Orchester.

Vielleicht etwas aufschreckend geht »YLIR« (»Winter«) los, mit grellen, sägenden Geigensequenzen. Doch dann setzt Gunnarsdóttirs Stimme ganz eigene Akzente, erhebt sich wort-, aber eben nicht klanglos. Es folgen kurz-prägnante Stücke, vermischt mit Folk-Zitaten und Klezmersprengseln. Zuweilen steht man kurz vorm Tanzlied, das dann doch wieder Platz macht für ergreifende sinfonische Landschaftsmalereien, für minimale Variationen des Zwiegesangs von Violine und Klarinette. Höhepunkte sind mit Sicherheit die Vertonung eines Laxness-Gedichts nach Jón Nordal – ein weitherziges, von mildem Gesang getragenes Stück – und die Adaption eines traditionellen isländschen Schlafliedes für ein verlassenes Baby. Und man merkt, dass es im Norden sehr warm und sehr kalt sein kann. (frk)

Gerður Gunnarsdóttir: Ylir



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel