Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Quintessence
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Talk Less, Listen More
(2002, Texicalli Records texcd050)

Kann man Understatement auch übertreiben? Quintessence zumindest scheinen das zu versuchen: So cool, so sparsam, so reduziert hat selten eine Band Soul-Funk gespielt. Allein was der Bassist auf der ganzen Scheibe spielt, das hätte der junge Jonas Hellborg in geschätzten 22,3 Sekunden daumengedonnert.

Was nun Quintessence weder nötig haben noch wollen. Die Band groovt als Ganzes geradezu unverschämt zurückhaltend, nimmt sich hier und da Anleihen bei HipHop und Drum&Bass, klingt mit Fender Rhodes und – schon wieder! – extrem sparsamem Trompetensolo nach 70ern und Miles im Fahrstuhl, dann wieder eher nach India Arie oder Erykah Badu. Dabei geht's textlich um so wichtige Dinge wie Liebe, Verlassen und Verlassen werden. Und nachdem die Band sich so zurückhält, steht einzig und allein im Mittelpunkt die Sängerin Emma Salokoski. Was auch nicht verkehrt ist. (tjk)



Siehe auch:
Emma Salokoski Trio
Don Johnson Big Band
Jonas Hellborg

 Quintessence: Talk Less, Listen More

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.quintessence.fi

   

5 am
(2004, Jaro JUP 010 CD)

Die perfekte NuSoul/Funk-CD! Trocken wie MeShell NdegeOcello, knackig wie Erykah Badu, smooth wie India Arie, clever wie Prince und cool wie – Quintessence eben. Sehr moderner Sound mit gelegentlichen 70er-Anklängen und manchmal unverschämt langsamen Grooves, sparsamen Arrangements, kleinen Spielereien (Verneri Pohjola – tp) und einer Emma Salokoski, deren Gesang immer noch staunen lässt: Die braucht keine drei Oktaven; ihr Charisma strahlt schon aus drei, vier Noten.

Und doch haben sich Quintessence in ihrem Streben nach Perfektion ein bisschen selbst überholt: »5 AM« klingt, als hätten sie die gesamten R&B-Charts verinnerlicht, will sagen: zu viel Mainstream, zu wenig Quintessence. Da merkt man erst, was für eine grandiose CD der Vorgänger ist. Trotzdem: die perfekte NuSoul/Funk-CD. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel