Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Morten Abel
(Genre »Rock«, Land »Norwegen«)

 

Some OfUs Will Make It
(2006, EMI 0094638067603)

So kann Rock also auch daherkommen: So leicht, als ob die Füße ihre Bodenhaftung verlieren, Flügel wachsen und die Klänge schwerelos abheben und bis zum Horizont fliegen. Die Grenze zum Pop überschreitet Morten Abel mit entspannter Souveränität und leidenschaftlichem Spieltrieb. In Norwegen ist Abel einer der populärsten Sänger überhaupt, der in einem Land mit 4,7 Millionen Einwohnern über eine Million seiner Soloalben verkauft hat. Wie kommt es also, dass dieser Musiker in Resteuropa so gut wie unbekannt ist? Nun ja, er singt auf norwegisch. Aber der Mann hat ein unbestreitbares Talent für eingängige, aber niemals seichte Songs. Wie auf er auf seinem fünften Soloalbum »SOME OF US WILL MAKE IT« eindrücklich beweist. Dabei liegen ihm die ruhigen, balladigen Stücke ebenso wie die temperamentvollen Mitsinglieder mit den eingängigen Refrains.

Das ist alles sehr konventionell, sicher. Morten Abels Songs werden uns nie die Ohren mit ungewöhnlichen Kapriolen durchpusten. Aber der Routinier gibt sich nach 20 Jahren im Business nicht wie ein abgeklärter, satter Arrivierter, der seine Erfolgsmasche herunterspielt. Im Gegenteil: Hinter fast jedem Song stehen eine unbändige Neugier, wache Kreativität und nicht zuletzt eine spielerische Lebenslust, die südländisch temperamentvoll Tarantella tanzt. Gepaart mit einer sehr positiven handwerklichen Routine und höchst professionell arrangierten Songs. Die Freude am Leben spielt bei Morten Abel eine hörbar entscheidende Rolle: In »Such A Pain«, dem vielleicht schönsten Song des Albums, beschwört er das wunderbare Gefühl von Sonnenschein auf dem Gesicht. Schön! (emv)

Morten Abel: Some OfUs Will Make It

Offizielle Website

Offizielle Website      https://mortenabel.com/

   

Here We Go ...
(2000, Virgin/EMI 24384.8440.2)

Einzigartig, außergewöhnlich - das sind Prädikate, die auf eine Vielzahl norwegischer Musikinterpreten zutreffen. Morten Abel bleibt diese Auszeichnung auch mit seinem zweiten Soloalbum noch verschlossen.

Nach dem Solodebüt »Snowboy« aus dem Jahre 1997 präsentiert sich »HERE WE GO THEN YOU AND I« als ein beinahe gelungener Versuch, lebhafte Gitarrenklänge charakteristisch norwegisch zu interpretieren. Exkursionen zum Brit-Pop führten zu einigen Glanznummern; allerdings verzettelt sich der stimmgewaltige Frontsänger der Gruppe This September When. Gleichwohl fanden Songs wie »Will you be my Lover« und »Tulipz« ihre Bestätigung in hohen norwegischen Chartsnotierungen. Abels musikalisches Repertoire ist sicher noch lange nicht erschöpft. (rab)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel