Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Boys Of Scandinavia
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Kill The Party
(2005, If Society IF-31)

Dark Wave meets Disco oder: Bauhaus für das 21. Jahrhundert. Die schwarzen Klamotten aus dem Kleiderschrank zusammengeklaubt, die Sneakers geschnürt, und nichts wie raus auf nächtliche Spielwiese. Da ist dieser fette Bass, der unwiderstehlich die Hüften ins Schwingen bringt. Und die dekadent-düstere Grundstimmung, deutlich inspiriert von 80er-Jahren Depri-Heroen wie Depeche Mode oder New Order. Boys of Scandinavia sind drei junge Männer aus Helsinki, die sich auf ihrem Debütalbum »KILL THE PARTY« dem Elektropop ebenso nah fühlen wie hedonistisch-hingebungsvollen Teenage-Angst-Gefühlen. Dafür steht schon Sänger Tuomas Kuusi, ansonsten als Frontmann von Flannelmouth eher Aushängeschild des klassischen Popsongs.

Die beiden Köpfe der Band – Elektro-Mastermind Teemu Metsälä und Basser Juhana Lahtinen – schaffen hier eine verdammt intelligente, urbane und hippe Mischung, die die Discokugel glitzernd in die Gegenwart transportiert. Und wer zu »Worse Than A Girl « nicht auf die Tanzfläche strebt, dem ist auf dieser Welt nicht zu helfen. (emv)



Siehe auch:
Flannelmouth

 Boys Of Scandinavia: Kill The Party

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.boysofscandinavia.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel