Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Rotten Sound
(Genre »Metal«, Land »Finnland«)

 

Consume To Contaminate
(EP, 2006, Spinefarm SPI267CD)

Gerade mal eine Viertelstunde lang schlagen Rotten Sound dem Hörer ihren Death Metal-Grindcore-Mix um die Ohren. Nicht ganz so brachial wie auf dem Vorgänger, dem vierten Studioalbum »MURDER WORKS«, aber dennoch in halsbrecherischer Geschwindigkeit feuert das Quartett seine Geschosse ab. Nach drei Songs gibt's sehr kurz Zeit zum Luftschnappen bei den Breaks in »GDP«, etwas länger beim folgenden langsamen, sogar mit Streichern begleiteten Instrumental »CTC«. Ruckzuck läuft die Schonzeit ab, Latva ballert zwei weitere Nackenbrecher aufs Schlagzeug.

»COSUME TO CONTAMINATE« ist einfach gestrickt, leicht durchschaubar. Trotzdem produzieren die Nordmänner um Mikrogrunzer Keijo Niinimaa mehr als Krach, etwa verbitterte, sarkastische Texte – wenn man sie denn verstünde. Da hilft es nur im Booklet nachzulesen, was Latva etwa mit dem Opener »Decay« sagen will. Bilanz: Die EP besticht nicht auf die komplette Länge, die Truppe hat noch Reserven. (nat)



Siehe auch:
Machine Men
Medeia

 Rotten Sound: Consume To Contaminate

Offizielle Website

Offizielle Website      https://www.rottensound.com/

   

Cycles
(2008, Spinefarm SPI322CD)

Getreu der Vorgänger-EP pressen Rotten Sound auf der fünften Studioscheibe 18 Songs in exakt 34 Minuten. Fünfzehn Jahre nach der Gründung lautet ihr Motto: Härter, wütender, schwedischer. Wer Schwedenstahl zwischen Entombed und Dismember mag, sollte bei Gelegenheit »CYCLES« der Finnen in seinen Player schieben.

Das Quartett hämmert dort extreme Kracher wie »Prai$€ the £ord« ein, lässt es zwischen den Blastbeat-Tracks locker grooven (»Simplicity«), schleppt sich mal gemächlich voran und endet mit dem bisweilen verträumten, vierminütigen(!) Midtempo-Stampfer »Trust«. Trotz derlei musikalischen Modulationen hat diese metallische Dampfwalze ein Manko: Keijo Niinirnaas konstant belegtes Bellen bietet wenig Abwechslung – falls sich jemand daran stört. (nat)



Siehe auch:
Dismember
Entombed



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel